Deutsche Pornos

Immer mehr steigt die Nachfrage nach deutschen Pornos, also Pornos, in denen deutsche Darsteller zu sehen sind und vor laufender Kamera geilen Sex haben. Zwar gibt es endlos viele Seiten im Netz, in denen man sich deutsche Pornos anschauen kann, doch sind die Schmuddel-Filme dann nicht immer in der besten Qualität. Weil wir ein Sexportal-Vergleich sind, zeigen wir dir natürlich auch, wo du geile deutsche Pornos finden kannst – in bester Qualität!


PornMe

  • Die geilsten Pornos
  • Amateure & vieles mehr
  • Beste Qualität & faire Preise

5 Sterne für PornMe

Gratis Anmelden


Deutsche Pornos: Geile Amateure bieten beste Qualität

Deutsche Pornos im Internet: Beliebter denn je!Wenn man an deutsche Pornos denkt, denkt man automatisch an Amateure wie Lexy Roxx oder Lilly Lil. Das sind die beiden wohl bekanntesten Amateure aus Deutschland, die heiße Pornos zeigen. Sie sprechen nicht nur deutsch, sondern zeigen ihre geilen Sexfilme auch in bester Qualität und im klassischen Amateur-Stil. Aber nicht nur deutsche Amateurinnen zeigen deutsche Pornos, es gibt mittlerweile viele Seiten, die sich genau auf sowas spezialisiert haben und nur deutsche Sexvideos anbieten.

Jetzt denkst du dir mit Sicherheit: Klar, es gibt ja auch tausende Sextubes im Netz, auf denen es eine Kategorie „German“ oder „Deutsch“ gibt. Klar, die kennen wir natürlich auch, stellen wir dir hier aber nicht vor. Denn wir kennen das Problem, dass die meisten Sextubes nur schlechte Qualität anbieten. Dort werden oft Filme heruntergeladen, die dann wieder hochgeladen werden können – weil es sich um eine Art Youtube nur für Pornos handelt. Darunter leidet dann auch irgendwann die Qualität – und dieser Punkt ist schon längst eingetroffen.

Wir möchten dir hier lieber Seiten zeigen, auf denen es geile deutsche Pornos in bester Qualität gibt. In HD und Full-HD. Wir wissen natürlich auch, dass man bei diesen Seiten meistens Geld bezahlt, weil man ja die Darsteller und Darstellerinnen aus den Sexvideos bezahlen muss, die Technik und vieles mehr. Dank der modernen Technik muss man diese Pornos auch nicht herunterladen, sondern kann sie einmalig kaufen – dass man sie gekauft hat, wird dann im eigenen Profil gespeichert. Ja: Man muss sich auf den besten Pornoseiten, die geile deutsche Pornos zeigen, anmelden. Dafür kann man dann aber die beste Qualität erwarten.

Deutsche Pornos in bester Qualität

Deutsche Pornos kann man auch als Vorspiel zusammen schauenWer schon einmal im Internet nach kostenlosen Pornos gesucht hat, der wird das Problem kennen: Man bekommt zwar kostenlose Sexvideos, die aber nicht immer in der besten Qualität sind. Sie ruckeln, sie sind verpixelt und dann auch noch mit Werbung überhäuft. Auch die Pornoseite auf der man sich den Sexfilm anschauen möchte, ist voll mit Werbung: Banner, Popups und vieles mehr. Es öffnet sich einfach alles was geht. Genau dagegen steuern die großen Anbieter gegen an, indem man einfach Pornos zum Kauf anbietet. Dann muss nämlich keine Werbung mehr eingeblendet werden, da man das Geld auf anderem Wege einnimmt.

Das gute ist, dass man so die deutschen Sexvideos nicht nur ohne Werbung anbieten kann, sondern auch in bester Qualität. Denn: Wo Geld fließt, ist die beste Qualität nicht weit. Wir empfehlen dir hier natürlich nur Pornoseiten, auf denen du Sexvideos in hoher Qualität angeboten bekommst. Es muss nicht immer Full-HD sein. Das wäre derzeit zwar das beste was sich wohl die Masse ansehen kann, aber es gibt ja auch noch andere Auflösungen. So gibt es zwar die Auflösung „4K“, welche die bisher höchste ist, die sich der Otto-Normal-Verbraucher ansehen kann, allerdings gibt es bislang keinen Anbieter, der wirkliche 4K-Pornos anbietet. Das ist auch nicht weiter schlimm, dafür braucht man nämlich nicht nur einen speziellen Monitor oder TV, sondern auch eine extrem schnelle Internetleitung.

Auch Videos in HD-Ready, also 720p, finden wir noch angenehm zu schauen. Dabei handelt es sich ja auch um eine High-Definition Auflösung, die sehr viele Details zeigt und auch sehr scharf ist. Trotzdem: Full-HD ist das beste, aber die großen und seriösen Anbieter arbeiten nicht alle mit Full-HD, bieten trotzdem ihre deutschen Pornos in bester Qualität an.

Wieso bietet man die deutschen Pornos nicht kostenlos an?

Das ist ganz einfach erklärt: Videos in ansprechender Qualität und in ordentlicher Länge brauchen einen gewissen Speicherplatz. Zwar sind die Preise für Speicher mittlerweile im Keller, allerdings kommen bei hunderten von Videos auch eine entsprechende Größe zusammen. Außerdem kostet die Übertragung, der sogenannte „Traffic“ auch Geld. Man muss ja eine schnelle Internetleitung anbieten, damit auch viele Zuschauer gleichzeitig problemlos die Videos ansehen können.

Nicht alle Pornos sind kostenlos - gute Qualität muss bezahlt werdenDer zweite Punkt ist, dass ein solches Sexportal für Pornovideos auch entsprechende Kosten für Technik, Support, Weiterentwicklung, Mitarbeiter und viele andere Punkte hat. Diese Kosten müssen Gedeckt sein, damit kein Minusgeschäft entsteht. Außerdem kosten die Lizenzen für die deutschen Pornos Geld, wenn man nicht sogar selber entsprechende Filme drehen lässt und die Darsteller und Darstellerinnen engagiert.

Kostenlos ist übrigens immer ein komisches Wort im Internet. Denn: Wenn man kostenlos sagt, denkt man, dass man nichts zahlt. Das stimmt so aber nicht: Man erbringt trotzdem eine Gegenleistung, auch wenn man sie gar nicht wahrnimmt! Wer sich kostenlose deutsche Pornos anschaut, bekommt auf vielen Webseiten Werbung angezeigt. Diese Werbung nervt nicht nur, macht teilweise sogar den Rechner deutlich langsamer. Es werden Cookies auf dem Rechner abgelegt und vieles mehr. Das ganze würde jetzt viel zu technisch werden. Aber: Zwar zahlt man kein Geld, aber man bekommt dafür auch nicht die beste Qualität!

Amateure: Die wohl beliebtesten deutschen Erotikfilme

Wir als Sexportal-Vergleich kennen uns natürlich auch in der Porno-Industrie bestens aus und wissen: Die Amateur-Sexvideos sind die beliebtesten deutschen Erotikfilme die es derzeit auf dem Markt gibt. Zwar gibt es professionelle deutsche Produktionen, wie man damals zum Beispiel von Gina Wild kannte, die Amateure sind aber derzeit die, die am meisten Umsatz machen, die größten Fanbases haben und sich der größten Beliebtheit erfreuen.

Amateur-Pornos auf Deutsch sind immer noch am beliebtestenDas hat ein paar Gründe: Amateurinnen wie Lexy Roxx sind ihren Fans extrem nah, sind in sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram aktiv, zeigen sich auf vielen verschiedenen Shows und beantworten immer gerne die Fragen ihrer Fans und nehmen sich Zeit für ein Autogramm oder ein Foto. Außerdem wirken sie oft wie das Mädchen von Nebenan – und das sind sie auch. Kein Wunder also, dass die deutschem Amateur-Pornostars sehr beliebt sind.

Die Filme, die deutsche Amateurinnen ins Netz stellen, sind auch genau in diesem Stil gedreht: Amateurhaft. Und dass ist das, was die deutschen so gerne haben! Kein Wunder also, dass deutsche Pornos mehr als beliebt sind, besonders bei Menschen aus Deutschland. Der Stil ist einfach erklärt: Eine Kamera, die meistens noch vom Darsteller gehalten wird und eine geile Story, wie zum Beispiel dass die eigene Cousine gefickt wird.

Zu den beliebtesten Erotikfilmen gehören die Amateur-Pornos, die man sich überall im Netz ansehen kann. Besonders auf Portalen wie PornMe, Amateurseite und VeeOdee kann man extrem viele Amateur-Sexvideos sehen, die von sämtlichen Stars gedreht wurden. Das gute: Dort stehen die Stars ebenso zur Verfügung, beispielsweise für einen Chat oder zur Sexcam. Einige der Amateur-Stars sind auch zu hemmungslosen Telefonsex bereit. Also einfach mal schauen, welche Amateurinnen wo sind. Wir können ebenso Big7 empfehlen.

Was ist an deutschsprachigen Pornofilmen so besonders?

Was ist besonders an deutschen Pornos? Gibt es sie als VR-Pornos? Ja, auch!Nun, wenn man die Filme mal mit den US-Filmen vergleich, geht es in beiden um die geile Darstellung von Sex. Es ist aber so, dass trotzdem viele Menschen aus Deutschland nach deutschsprachigen Pornos suchen. Und das hat auch einen Grund: Sie sind Deutsche. Die Darsteller und Darstellerinnen sind Deutsch. Und es wird deutsch gesprochen. Man versteht von der Handlung also deutlich mehr, versteht was gesagt wird, versteht einfach alles. Deswegen sind deutschsprachige Pornos auch so beliebt und werden gerne angesehen.

Man kann die Fantasie viel geiler mitspielen lassen als wenn man sich einen Film ansieht, der auf Englisch ist und man vielleicht nur die hälfte versteht. Manchmal sprechen die Amerikaner ja so schnell, dass man wirklich nur wenig versteht. Außerdem kann man sich so sehr gut vorstellen, als würde man selber am Film teilnehmen. Oder kann sich zumindest in der Fantasie eine Situation ausmalen, in der man selber gerne wäre – um dann darauf zu wichsen und sich so selber zu befriedigen.

Ein weiterer Grund ist, das gilt für die deutschem Amateur Pornos besonders: Die Filme könnten aus der Wohnung oder dem Haus nebenan sein. Genau das macht einen an. Man selber kann sich viel schneller in die Situation reinversetzen und wird dadurch viel geiler. Es könnte die geile Kassiererin aus dem Supermarkt sein. Oder die geile Bedienung in der Kneipe nebenan. Man ist viel näher am geschehen dran wenn sich deutsche Pornos anschaut, als wenn man sich Pornos auf anderen Sprachen anschaut.

Blond, blaue Augen: Nur solche Frauen in Pornos auf Deutsch?

Deutsche Frauen sehen in Pornos alles andere als gleich ausSchaut man sich einen Porno auf Deutsch an, denken viele Männer natürlich an die blonden Mädels mit blauen Augen. So wie die Deutschen auch oft in anderen Ländern beschrieben werden. Das ist natürlich nicht so. Schaut man sich nur einmal Lexy Roxx mit ihren roten Haaren an, weiß man sofort dass dieses Klischee nicht erfüllt wird. Klar: Es gibt viele blonde Frauen in deutschen Pornos, aber genau so gut gibt es auch Frauen mit brünetten oder schwarzen Haaren.

Es ist für jeden was dabei: Große Frauen, kleine Frauen, junge Frauen ab 18 Jahren und natürlich auch reife Frauen. Es gibt aus jeder Kategorie mehr als genug Pornos auf Deutsch, die man in den einschlägigen Portalen finden kann. Man muss nicht einmal lange suchen: Viele Anbieter, darunter zum Beispiel auch PornMe, bieten schlaue Filter an. Was möchtest du sehen? Reife deutsche Frauen? Oder liebe deutsche Omas? Oder doch lieber blonde deutsche Mädels? Mit den Filtern kannst du dir genau aussuchen, was du gerne sehen willst.

Es gibt aber nicht nur Pornos auf Deutsch in denen man nach Frauen „ausfiltern“ kann, sondern gibt es ja auch noch andere Kategorien, die wir dir folgend mal aufgeführt haben. Das sind natürlich nicht nur Kategorien der deutschen Pornos, sondern allgemein aus der Sexvideo-Industrie.

  • Outdoor-Sexvideos
  • Auto-Sexfilme
  • Amateur Pornos
  • Lesbenpornos
  • Schwulenpornos
  • Gangbangpornos
  • Voyeurpornos
  • BDSM-Pornos
  • SM-Pornos
  • Dominapornos

Das sind nur einige Kategorien, die man nicht nur in allgemeinen Pornovideos finden kann, sondern auch in deutschen Sexfilmen, in denen Deutsch gesprochen wird. Das gute ist: Die großen und seriösen Anbieter haben so gut wie alles im Angebot, so dass du dich nicht in vielen verschiedenen Portalen anmelden musst, sondern ein oder zwei verschiedene Anbieter reichen da schon. Es bleibt natürlich dir überlassen, bei welchem Anbieter du dich entscheidest die geilen Sexvideos aus Deutschland anzuschauen und bei welchen Anbietern nicht.

Was kosten deutsche Pornos im Internet durchschnittlich?

Gehen wir mal davon aus, dass du dich für gute Qualität entscheidest und nicht auf gratis Pornos aus Deutschland angewiesen bist. Dann willst du natürlich auch wissen, was so ein Porno kostet, wenn man ihn sich kauft. Das ist im Grunde vollkommen unterschiedlich und einen Durchschnittspreis kann man an dieser Stelle leider nicht nennen. Denn: Die einen Anbieter bieten eine sogenannte Porno-Flatrate an, bei der man einen monatlichen pauschalen Beitrag zahlt, dafür aber alle deutschsprachigen Pornos schauen kann, die das Portal anbietet. Andere Anbieter wiederum haben sich auf Amateure spezialisiert – und die legen ihre Preise in der Regel selber fest. Zudem müssen sie ja auch eine Provision an das Portal abgeben. Ansonsten legen die Pornoseiten ihre Preise selber fest – aber auch hier zahlt man nicht viel.

Pornos auf Deutsch kann man sich nicht nur auf dem PC anschauenBei den deutschem Amateur-Pornos kommt es immer darauf an, in welcher Qualität ein Film hochgeladen und zur Verfügung gestellt wurde und wie lange er ist. Je länger der deutsche Porno der Amateurin, desto mehr kostet ein solcher Sexfilm in der Regel auch. Hier haben wir einen Durschnittswert zwischen 4-10 Euro festgestellt. Natürlich können entsprechende Preise wie immer abweichen, wie legen uns hier nicht feste!

Wenn man eine Porno-Flatrate bucht, die zum Beispiel bei Fundorado in einigen Paketen enthalten ist, dann zahlt man nur die Gebühr für die Flatrate. Die Pornos kann man sich dann gratis anschauen – wobei Gratis hier natürlich nicht das richtige Wort ist. Besser wäre: Sie sind inklusive. Denn Gratis wäre ja, wenn man für die Sexvideos nichts bezahlen müsste. Aber man bezahlt ja nicht nur ausschließlich für die Pornos, sondern kann sich ja auch noch andere Dinge anschauen, die bei Fundorado angeboten werden, wie zum Beispiel die Sexcams – die auch inklusive in dem Flatrate Paket sind.

Und dann gibt es noch die Sexvideo Portale wie VeeOdee – bei denen zahlst du weder eine pauschale Gebühr oder ähnliches. Da funktioniert der Kauf von deutschen Pornos nach Prepaid: Du meldest dich bei dem Anbieter an und hast einen Account. Auf dem musst du dann Geld einzahlen, welches dir natürlich gutgeschrieben und in deinem Account angezeigt wird. Mit diesem Geld, welches meistens in Coins (als virtuelle Währung) umgerechnet wird, kannst du dann die deutschen Pornos kaufen. Zahlen tust du unterschiedlich, hier kommt es leider auf verschiedene Faktoren wie Länge, Qualität, Darsteller/innen und vieles andere an. Aber: In der Regel kann man pro Film mit 5 Euro rechnen, teilweise aber auch mehr. Das gute ist: Solche Anbieter schenken einem oft Filme – wenn man sich kostenlos Anmeldet!