Bürgermeisterin hat Parkplatzsex und wird erwischt – Der große Parkplatzsex-Report!

Bürgermeisterin hat Parkplatzsex und wird erwischt – Der große Parkplatzsex-Report!

  • Beitrag veröffentlicht:22. Mai 2017
  • Beitrags-Kategorie:Ratgeber

Es ist Sommer, die Temperaturen steigen und auf den Parkplätzen geht es wieder mehr rund. Als große Fans vom Parkplatzsex haben wir natürlich auch die Schlagzeilen der letzten Wochen nicht verpasst: Die Bürgermeisterin von Hechingen in Baden-Württemberg wurde beim Parkplatzsex erwischt. Und nicht nur das – es gab noch andere Skandale um sie. Aber die interessieren uns nicht. Wir nehmen dieses Beispiel dafür, dass es auch viele andere Frauen gibt, die täglich auf Parkplätzen Sex haben und sich im Auto oder in den Büschen sowie Toiletten vergnügen. Und beginnen damit einen großen Parkplatzsex-Report!

Dass eine Bürgermeisterin beim Parkplatzsex erwischt wird, ist schon etwas besonderes. Denn eigentlich sollten sich Politiker doch zurückhalten und sowas nicht machen, oder? Wir sagen: Kein Problem! Auch die Bürgermeisterin von Hechingen in Baden-Württemberg ist ein Mensch und hat Bedürfnisse. Nur weil sie in der Öffentlichkeit steht, muss sie nicht zurückstecken und darf natürlich wie jeder andere Mensch die eigenen Bedürfnisse befriedigen und ihre sexuellen Fantasien ausleben.

Heisse Frauen sind täglich auf der Suche nach Parkplatzsex - unter anderem auch eine Bürgermeisterin

Dass eine Zeitung darüber berichtet, ist selbstverständlich. Auch andere Zeitungen haben darüber berichtet. Nun folgen die ersten Parkplatzsex-Reports, denn dieses Thema war bisher eines, welches totgeschwiegen wurde, aber auch nicht wirklich bekannt war. Parkplatzsex war eher eine Sache, die gar nicht groß war, von Insidern genutzt wurde, dennoch aber langsam immer mehr Fans findet – denn so findet man schließlich anonyme Sexkontakte, mit denen man schnell und einfach ficken kann.

Die Bürgermeisterin Dorothea Bachmann hatte Parkplatzsex. Genutzt hatte sie dafür einen Parkplatztreff am Bodensee, der auf vielen Seiten als ein bekannter Treffpunkt ausgeschildert ist. Und das stimmt auch! Zwar haben wir Radolfzell am Bodensee noch nicht in unserer Parkplatz-Kartei, dennoch kennen wir diesen Parkplatz und wissen dass sich dort Abends Pärchen treffen, die einfach nur geilen Sex auf dem Parkplatz haben möchten. Weil das Thema Parkplatzsex dann doch schon etwas größer wird, hat die Bild einen umfassenden Bericht über das Thema geschrieben, mit dem Titel: „Nächste Ausfahrt: Parkplatz-Sex!„. Ein guter Titel, welcher zeigt: Es gibt an so gut wie jeder Ausfahrt und so gut wieder Stadt in Deutschland heißen Parkplatz-Sex und geile Treffpunkte, an denen man Sex-Kontakte für hemmungslose sauereien findet. Die Unterschrift lautet „Das frivole Treiben am Rand von Deutschlands Straßen“ und „An Autobahnen, Bundesstraßen und Landstraßen geht es oft heiß her“ – und wir finden das passend. Denn es ist wirklich so, dass es oft am Rand von deutschen Autobahnen, Bundesstraßen und Landesstraßen heiß hergeht!

Nächste Ausfahrt: Parkplatz-Sex! Die große Bild-Reportage zeigte leider nicht alles

Der große Bild-Report zum Thema Parkplatzsex

Wir haben verzeichnet, dass viele Menschen nach dem Bild-Report suchen. Kein Wunder: Der „ausführliche“ Artikel rund um das Thema Parkplatzsex, mit einigen Zitaten von einschlägigen Seiten ist unter dem Bild-Plus Deckmantel. Das heißt: Wer ihn lesen möchte, muss bezahlen. Wir können dir allerdings versichern, dass der Artikel nicht viel beinhaltet. Wer Treffpunkte für Parkplatzsex sucht, sucht lieber bei uns – wir zeigen dir nicht nur alle Großstädte mit aktuellen Treffpunkten auf, sondern zeigen dir für jeden Treff auch, wo es losgeht, wo es Rückzugsmöglichkeiten gibt und welche Sexpartner du dort antreffen kannst.

Wir finden Parkplatz-Ficks nicht nur eine tolle Sache, sondern bieten dir somit auch eine riesige Kartei mit Übersichten über Treffpunkte inklusive weiterer Informationen. Außerdem zeigen wir dir Sexportale auf, in denen du dich auch zum Parkplatz-Sex verabreden kannst. Das funktioniert aus diesem Grund, weil es viele Kontakte gibt, die sich erst einmal über das Internet verabreden möchten bevor sie spontan zu einem Treffpunkt fahren.

Geile Frauen und auch viele Männer suchen täglich auf Parkplätzen nach Sex

Wir sagen: Die Bild hat hier versucht einen Report aufzubauen, der aufgrund der aktuellen Geschehnisse viele Klicks bringen sollte. Aber wirkliche Informationen werden nicht genannt. Informationen, die über das wirkliche treiben berichten und zeigen, dass Parkplatzsex wirklich funktioniert – und das nicht nur wenn man eine Bürgermeisterin ist. Und das wollen wir tun, nennen unseren Report aber nicht „Nächste Ausfährt: Parkplatz-Sex“, sondern einfach nur den großen Parkplatzsex-Report. Denn wir sind Profis für Sexdates und wissen auf was es ankommt!

Alle haben Parkplatzsex – denn es funktioniert

Die Bild hat geschrieben, dass es viele Parkplatz-Treffpunkte gibt, an denen man anonyme erotische Abenteuer haben kann. Unter anderem auch den beliebten und bekannten Parkplatz am Bodensee, direkt bei Radolfzell. Und alleine das beweist ja schon, dass Parkplatzsex funktioniert und man dort tatsächlich Sexkontakte finden kann. Doch welche Kontakte tummeln sich da? Während diese Art von Outdoor-Sex vor wenigen Jahren eher eine Sache von Gays war, die sich anonym auf Parkplätzen, Rastplätzen und abgelegenen Orten getroffen haben um schnellen Sex zu haben, hat sich das ganze auch im Hetero-Bereich durchgesetzt und ist ein Hit geworden. Denn: Auf anonymen Sex steht einfach jeder!

Es gibt dabei natürlich ein paar Grundregeln zu beachten und auch eine Etikette wie man sich auf den Parkplätzen zu verhalten hat, wie man Kontakt aufnimmt und wie man Voyeur spielen kann. Denn: Bei einem Parkplatzdate muss man nicht unbedingt Sex haben. Du kannst auch anderen Leuten beim Sex zuschauen und dich dabei selbst befriedigen. Das gute ist nämlich, dass man hier seinen sexuellen Vorlieben und Fantasien freien lauf lassen kann.

Woran erkennt man willige Sexkontakte auf Parkplätzen?

Erkennungszeichen, Etikette und Verhaltensregeln beim Parkplatzsex

Wer sich schonmal mit dem Thema auseinandergesetzt hat, oder sogar auf einem Parkplatz nachgesehen hat, ob es da wirklich wild zur Sache geht, dem werden einige Dinge aufgefallen sein. Es geht um die Etikette, die Erkennungszeichen und auch die Verhaltensregeln beim Parkplatzsex auf die wir jetzt eingehen möchten. Denn diese sind im Internet nicht wirklich niedergeschrieben, sondern kennen die Protagonisten, die ständig auf einem Parkplatz Sex haben, sie selbstverständlich. Wir wollen ein wenig Abhilfe schaffen, damit du es bei deinem nächsten Parkplatzfick auch einfacher hast.

1. Gegenseitiger Respekt

Es geht um Sex und wir finden: Auch wenn es um Sex geht, der vollkommen anonym ist, sollte man sich gegenseitig mit Respekt behandeln. Aber nicht nur die Sexkontakte untereinander, sondern auch die, die wirklich nur einen kleinen halt machen möchten. Denn jeder Parkplatz-Nutzer hat das Recht diesen Parkplatz zu nutzen und sollte nicht bedrängt werden. Besonders Autofahrer, die nicht ahnen was auf den deutschen Straßen abgeht, werden vielleicht erschrocken sein, was auf den Raststätten und an den Rändern deutscher Bundesstraßen los ist. Es gibt: Jeder wird Respektiert und Akzeptiert. Die Sexkontakte die vor Ort sind, sind nur aus einem Grund vor Ort: Sie wollen ihre Lust befriedigen. Und das ist auch eine tolle Sache – solange sich alle mit Respekt behandeln und niemand sexuell belästigt wird.

2. Sich ruhig verhalten

Ja, man möchte am liebsten aus dem Auto und wild drauf los ficken, aber das funktioniert nunmal nicht einfach so. Wichtig ist: Ruhe bewahren und sich auch ruhig verhalten. So gibt es immer wieder einige Herrschaften und Damen, die dies nicht für nötig halten und sich daneben benehmen. Es gibt ein paar Dinge, die man nicht machen sollte:

  • Mit dem eigenem PKW andere PKWs ausleuchten
  • Unnötig herumfahren auf dem Parkplatz
  • Laute Musik im Auto
  • Motor laufen lassen, Licht eingeschaltet lassen

Man sollte das eigene Auto auf dem nächsten Stellplatz abstellen und das Licht ausschalten. Aber nicht nur das Licht, sondern auch den Motor und das Radio. Es gehört sich einfach nicht, mit einer unnötig lauten Geräuschkulisse andere Sexkontakte beim ficken zu stören. Auch das ausleuchten anderer PKWs wird nicht gerne gesehen, weil viele gerne ihre Ruhe haben und nicht gestört werden wollen. Wenn dann jemand das Wageninnere ausleuchtet, ist es meistens leider so, dass erotische Parkplatz-Aktionen abgebrochen werden.

3. Quatschen möchte niemand

Der Parkplatzsex und die gesamte Szene ist dafür bekannt dass man keinen Smalltalk hält, sondern einfach frei fickt. Jemanden ein Gespräch aufzuzwingen ist genau so kontraproduktiv wie jemanden vollzuquatschen. Reden möchte hier tunlichst niemand, sondern soll lieber gefickt werden. Allerdings ist ein höfliches und kurzes „Hallo“ und „Auf wiedersehen“ nichts verwerfliches, sondern trägt zu einem entspannten und höflichem miteinander bei – und auch dazu, dass man gerne wiederkommt.

4. Dein Handy bleibt aus

Ein Handy hat auf Parkplätzen, wenn du heiße erotische Abenteuer genießen willst, nichts zu suchen. Denn: Hier möchte man anonym bleiben. Es geht gar nicht um das austauschen von Handynummern, sondern geht es vielmehr darum, dass die meisten einfach nicht fotografiert oder gefilmt werden möchten. Selbst wenn du keine Gesichter aufnimmst, wird es zur Situation kommen dass du ein Kennzeichen abbildest. Und dann wiederum ist man nicht mehr anonym. Deswegen empfehlen wir, das Handy einfach im Auto zu lassen – oder ganz zu Hause! Es hat beim Sex keine Funktion und somit auch nichts zu suchen!

Sex-Treffpunkte, Verhaltensregeln, Etikette und Erkennungsmerkmale

Erkennungsmerkmale die dir helfen, Parkplatzsex-Nutzer zu finden

Es steht niemanden auf der Stirn geschrieben dass er erotische Abenteuer sucht, aber oftmals erkennt man die sexwilligen Damen, Herren und Pärchen aber auch an ihrem verhalten. Es gibt einfach typische Muster, die man heute als „Erkennungsmerkmal“ nutzt um zu erkennen ob es sich um Personen handelt die einfach nur eine kleine Rast einlegen, oder die auf der Suche nach einem Quickie sind. Wir möchten dir hier kurz aufzeigen, was typische Erkennungsmerkmale sind, an denen man auf Parkplätzen Sexkontakte erkennen kann, die einen geilen Fick suchen.

1. Innenbeleuchtung ist angeschaltet

Ist die Innenbeleuchtung von einem Auto eingeschaltet und treiben es dort schon Personen miteinander, erlauben sie das zusehen. Was nicht erlaubt ist, ist das klopfen an die Scheiben des Fahrzeugs und somit das stören beim Sex. Sie erlauben schon das zuschauen, da muss man nicht noch so aufdringlich sein und an die Scheiben klopfen um zu fragen ob man mitmachen kann.

2. Innenbeleuchtung angeschaltet, Fenster geöffnet

Da lädt jemand zum anfassen an. Die Pärchen oder Sexpartner die im inneren des Fahrzeugs sind und die Fensterscheiben geöffnet haben, möchten dass die Zuschauer nicht nur Zuschauer sind, sondern auch aktiv mitmachen. Aber nur anfassen! Es ist also erlaubt sich selber zu befriedigen und dabei auch noch die Frau oder den Mann anzufassen. Natürlich auch beide. Nicht erlaubt ist es, sich ins Auto zu lehnen.

3. Die Türen vom Auto sind beim Sex geöffnet

Wenn beim Sex die Türen vom Auto geöffnet sind, dann lädt jemand zum aktiven mitmachen ein. Das heißt: Man darf ohne Worte ins Auto einsteigen sofern Platz ist, sich dazugesellen und mitmachen. Natürlich sollte man dabei nicht zu hart rangehen, sondern langsam und zurückhaltend starten und immer weiter machen. Geöffnete Türen bedeuten also: Tretet ein und macht mit!

4. So erkennst du Männer die Parkplatzsex suchen

Wenn Männer Parkplatzsex suchen, ist es meistens so dass sie auf dem Parkplatz auf und ab laufen, gerne mal einen lustvollen Blick zuwerfen. Viele Männer warten auch vor der Toilette auf andere Sexpartner, die ihnen dann ein Zeichen beim eintritt in die Toilette geben, dass sie ihnen bei Interesse folgen sollen. In der Regel lässt sich ein sexwilliger Mann das auch nicht zweimal sagen, sondern kommt sofort hinterher. Im inneren der Toilette sucht man dann eine Kabine auf und lässt die Tür einen spalt auf, damit der andere Mann hereintreten kann.

Es ist auch so, dass viele Männer in die Büsche verschwinden möchten. Dann laufen sie an den markanten Eingängen auf und ab oder warten direkt davor. Der Ablauf bleibt der gleiche.

Sollte ein Mann schon im Toilettenhäuschen des Parkplatzes sein und am Pissoir stehen, muss es sich nicht zwingend um einen sexwilligen Mann handeln. Man erkennt es meistens daran, dass Männer, die nur einen kurzen Stop auf dem Autobahnparkplatz machen, die Hose oben haben und den Reisverschluss nutzen – so wie man es auch normal tut. Sexwillige Männer hingegen öffnen die Hose komplett und ziehen sie mehr als nötig herunter.

5. So erkennst du sexwillige Frauen, die Parkplatzsex haben wollen

Weniger als Männer sind die Frauen vertreten, allerdings gibt es viele Parkplätze auf denen sie sehr häufig vorbeischauen und schnellen Sex suchen. Doch eine Frau ist etwas schwerer zu erkennen. Das heißt: Du musst schon genau hinsehen. Am auffälligsten ist es, wenn eine Frau alleine vor Ort ist und sich länger aufhält als ein ganz normaler Stop auf einer Autobahn-Raststätte oder einem Autobahnparkplatz dauert. Das ist schonmal ein gutes, aber leider kein zu 100% genaues Anzeichen dafür, dass die Frau auf der Suche nach Sexpartnern ist.

Eine Frau die Parkplatzsex haben möchte, kleidet sich zudem auch offenherziger und zeigt auch mehr Haut sowie tiefere Einblicke ins Dekolleté. Denn: Sie will auffallen und einen Mann wuschig machen. Sie will dass er schon beim bloßen hinsehen geil wird und einen harten Penis bekommt. An kälteren Tagen hilft es übrigens auf die Schuhe zu achten. Der Mantel verdeckt den Blick ins Dekolleté und auf die langen Beine, weshalb aufreizende Schuhe genutzt werden, um sich sexyer zu machen.

Auch ein gutes Merkmal an dem du Frauen auf der Suche nach Parkplatz-Sex erkennst: Sie sitzen im Auto und zeigen sich freizügig. Oder werfen dir immer wieder lustvolle Blicke zu, die mehr als eindeutig sind.