Das perfekte Profil in Dating-Portalen

Das Profil in Datingportale und Sexportalen ist wie eine Visitenkarte und bietet anderen Mitgliedern einen ersten Eindruck von dir. Deswegen sollte es nicht leer sein, sondern gefüllt mir Informationen über dich, damit andere Nutzer und Nutzerinnen sehen mit wem sie es zu tun haben. Wenn du also eine Nachricht verschickst und dein Profil daraufhin besucht wird, sollte es glänzen, damit man einen positiven Eindruck von dir bekommt und du größere Chancen hat eine weitere Kommunikation sowie ein reales treffen hast.

Doch wie sieht das perfekte Dating-Profil aus? Sollt man dich selber als Traummann oder Traumfrau beschreiben? Sollte man ein Foto-Shooting mitmachen um ein professionelles Foto als Profilbild nutzen zu können? Schaut man sich andere Profile an, findet man mal gute und mal wenige gute. Wie man ein perfektes Profil für Dating-Portale und Sexportale aufbaut und somit seine Erfolgschancen erhöht, das erfährst du hier bei uns.

1) Dein Profilbild

Das Profilbild ist eines der wichtigsten KriterienEines der wichtigsten Dinge in virtuellen Profilen ist immer das Profilbild. Das hat einen Grund: Beschreibungen sind zwar schön und gut, doch kann man sich nur selten etwas daraus zusammenbauen, was der Person auch nur im entferntesten ähnlich sieht. Eine visuelle Unterstützung bietet hier das Bild, welches man hochlädt und von anderen Mitgliedern gesehen werden kann. Zuerst schauen die meisten Datingwilligen auf das Profilbild, welches im Idealfall dein Gesicht und auch ein teil deines Oberkörpers zeigen sollte. Nutze für das Profilbild stets ein aktuelles Bild und halte es auch aktuell! Nur so bekommen die Nutzer und Nutzerinnen in den Sexportalen auch ein entsprechend gleiches Ergebnis hinterher in der Realität zu sehen. Nutze für dein Profilbild auch kein Partyfoto, kein Poserfoto oder ein Bild mit anderen Personen drauf. Wichtig ist, dass man sich von dir den besten Eindruck machen kann, ohne Störfaktoren und auch ohne dass man direkt sieht: „Was ein Chaot!“ – Außerdem lässt das Profilbild erste Hinweise über die Person zu!

2) Angaben richtig machen – keine Lügen!

Fast alle Plattformen haben in den Profilen etwas gemeinsam: Sie fragen typische Merkmale wie Haarfarbe, Größe, Körperbau, Gewicht und Augenfarbe ab. Das ist einfach zu erklären warum das so ist: Die Mitglieder möchten sich neben dem Profilbild auch noch ein zweites Bild von dir im Kopf machen, allerdings mit Hilfe des Profilbildes. Wie groß bist du, bist du dick oder dünn, welche Haarfarbe hast du? Solche und andere Fragen könnte man zwar ganz leicht in der Selbstbeschreibung einfügen und beantworten, allerdings werden hier nur wenige Leute drauf eingehen. Direktes Nachfragen nach solchen Merkmalen ist also deutlich erfolgreicher als die Menschen sich selbst beschreiben zu lassen.

Online-Dating: Sexkontakte achten zu erst aufs Profil!Der Punkt den wir hier ansprechen möchten: Mache hier bloß keine Falschangaben! Auch wenn du dick bist und denkst, das dicke oder mollige Menschen weniger Beachtung in den Datingportalen und Sexbörsen finden, so solltest du nicht schreiben dass du schlank bist. Denn am Ende kommt es bei dem Treffen eh raus und kann dir zum Verhängnis werden! Egal welche Merkmale abgefragt werden: Mache immer richtige Angaben, damit dein Date keine böse Überraschung erlebt!

3) Die Selbstbeschreibung

Dann gibt es meistens noch ein Feld, in denen man sich selbst beschreiben kann – hier hast du kräftig Platz dich auszutoben und kannst ganz schnell bei anderen Nutzern und Nutzerinnen punkten. Die Selbstbeschreibung wird sehr häufig durchgelesen – also bietet sich hier die Chance dich richtig interessant zu machen. Viele wissen aber nicht, was man in der Selbstbeschreibung schreiben soll und wie man sie richtig mit den wichtigsten Informationen füllt. Am besten wird dir hier ein Fragenkatalog helfen, den du selber zusammenstellst und anschließend umfassend beantwortest – auch wenn es Zeit und Arbeit kostet: Es wird sich lohnen und definitiv auf deine Erfolgschancen auswirken! Hier einige Fragen, die du mit in deinen Fragenkatalog aufnehmen kannst:

  • Habe ich besondere Eigenschaften? Was macht mich besonders?
  • Was sind meine stärken und was hebt mich von der Masse ab?
  • Welche Interessen habe ich?
  • Was mögen andere besonders an mir?
  • Welche Erfahrungen habe ich?
  • Was würde ich gerne noch tun? Wie stelle ich mir meine Zukunft vor?
  • Gibt es sexuell etwas, was ich noch gerne tun möchte? (Nur für Sexportale!)

Du kannst unseren kleinen Fragenkatalog übernehmen oder eben deinen eigenen bauen. Erst wenn deine Eigenbeschreibung wirklich gut ist, ist dein Profil fertig und du kannst auf die Suche nach Sexkontakten oder Dates gehen. Denn: Wenn dein Profil einen guten Eindruck macht, wirst du auch deutlich erfolgreicher auf der Suche sein, mehr Nachrichten erhalten und somit mehr Frauen kennenlernen und treffen können.