Drehpartner eines echten Amateur-Pornostars werden

Nutze die Userdrehs und drehe mit einem Pornostar deinen eigenen Sexfilm!

Es klingt wie ein Traum: Eine echte Pornodarstellerin treffen und sogar noch mit ihr schlafen. Aber nicht privat, sondern vor der Kamera! Das Thema „Userdreh“ ist schon seit Jahren in der Amateurszene ein wichtiges Thema. Schon seit langer Zeit drehen Amateur-Pornodarstellerinnen mit ihren Zuschauern und Fans heiße Sexvideos und veröffentlichen diese dann. Denn: Jeder Userdreh ist selbstverständlich dafür da veröffentlicht zu werden. Das wissen auch die Drehpartner, also die sogenannten „User“. Wir zeigen dir, wieso du mal mit einem Amateur-Girl einen Porno drehen solltest und wie du Drehpartner einer Pornodarstellerin wirst.

Für viele Männer ist es ein Traum: Die Pornodarstellerin nicht nur auf dem Monitor im Porno oder in der Livecam zu sehen, sondern auch mal persönlich zu treffen. Und dann mit Anfassen. Fingern. Und auch mit ficken. Aus dem Traum kann schnell Wahrheit werden, denn viele Amateur-Pornodarstellerinnen suchen ständig männliche Drehpartner mit denen sie ihre neusten Sevideos drehen können.

Drehpartner von Pornostars werden – So läuft das ab!

Bei einem Userdreh mit einer Amateurin wirst du zum Drehpartner und PornodarstellerViele Damen suchen ständig Drehpartner. Egal ob LillyLil, Lena Nitro, Kiki Vega, JulyJohnson oder FariBanx: Die Amateur-Girls sitzen nicht nur vor den Amateur-Sexcams, sondern drehen auch Amateur-Pornos. Und damit sie ständig neue Videos hochladen können, brauchen sie auch ständig neue Männer mit denen sie Sex haben. Der natürlich auch gefilmt wird. Daher suchen die meisten Amateur Pornodarstellerinnen über die Amateur-Portale oder über andere Kanäle nach Männern für die sogenannten User-Drehs.

Das gute ist: So gut wie jeder kann sich bewerben. Schließlich geht es um Amateur-Erotik. Das heißt: Jeder Mann ist angesprochen und kann sich einfach als Drehpartner bewerben. Es geht weder um Schwanzgröße, noch um ein Sixpack, noch um irgendetwas anderes. Bewerben kann sich erstmal jeder. Dann sortiert dass Amateurgirl selber aus, welche Drehpartner nicht in Frage kommen und welche in die engere Auswahl kommen. Hierbei entscheidend ist ebenfalls kein wirkliches Merkmal, sondern die Idee des Pornostars im Kopf. Denn meistens haben die Mädels schon eine Idee im Kopf, welche Szene als nächstes gedreht wird. Solltest du nicht direkt angenommen werden, kann es aber immer noch zu einem späteren Zeitpunkt passieren dass du gefragt wirst ob du noch Interesse an einem Userdreh hast. Schließlich gibt es tausende Möglichkeiten einen Porno zu gestalten und vielleicht bist du der nächste Drehpartner für die nächste Idee.

Wie geht es dann weiter?

Geile Pornodarstellerinnen suchen immer wieder DrehpartnerDu hast dich als Drehpartner für einen Userdreh beworben und bekommst die Nachricht, dass man sich mit dir vorstellen kann einen Porno zu drehen. Nun geht es darum dass die Sympathie passt und du dich mit dem Pornostar verstehst. Denn das ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass man mit dem Star seinen eigenen Porno drehen kann. Deswegen wird es zu einem Telefonat oder auch zu einem treffen kommen. Damit man sich mal persönlich kennenlernt und sich erstmal unterhalten kann.

Bei diesem treffen wird man dir schon erklären welche Idee man hat. Das heißt: Die Darstellerin sagt dir, um welche Szene es geht, welches Thema angeschnitten wird und was sie sich vorgestellt hat. Vielleicht schlägt sie dir auch eine Location vor, denn einige Amateurinnen drehen auch ab und zu mal draußen in der freien Natur. Passt bei Themen wie „FKK“, „Parkplatzsex“ und „Strand-Sex“ natürlich auch bestens.

Wenn du und der Pornostar euch dann einig seid, werden dir noch grundlegende Dinge gesagt. Dass das Video zum Beispiel veröffentlicht wird. Dazu musst du einen Vertrag unterschreiben, der dies erlaubt und du die Rechte an dem Video abtrittst. Außerdem geht es um Gesundheit und natürlich auch Zuverlässigkeit. Denn auch wenn wir hier von einem Amateur-Porno reden, ist es enorm wichtig dass man zuverlässig ist, pünktlich am Drehtag ist und nicht vorher schon seinen Schwanz wichst. Dieser muss nämlich beim Dreh einsatzfähig sein.

Warum sollte man einen Amateur-Userporno drehen?

Aber warum sollte man sich eigentlich einlassen, einen Pornostar zu ficken und sich dabei noch filmen zu lassen? Weshalb sollte man auf Sexseiten zu erkennen sein? Es gibt verschiedene Gründe, weshalb man einen Userdreh mitmachen sollte. Wir möchten dir nun einige Gründe nennen, weshalb du dieses Abenteuer mal mitmachen solltest – Vorausgesetzt dass du überhaupt Interesse daran hast, einen Pornostar zu ficken.

Werde heute noch Pornodarsteller und drehe mit einem Amateur-Pornostar

1. Du kannst deinen Pornostar treffen und kennenlernen

In der Regel hat man nur selten die Möglichkeit, einen echten Pornostar zu treffen und kennenzulernen. Auf der Venus zum Beispiel ist eine solche Möglichkeit. Die Erotikmesse in Berlin. Aber: Du müsstest hierzu nach Berlin reisen und du wirst den Pornostar nur treffen aber nicht kennenlernen können. Denn die Mädels haben an den Ständen von Big7, Visit-X und MyDirtyHobby einen so hohen Andrang, dass man sich nicht ewig mit ihnen unterhalten kann. Und selbst danach bist du für viele Pornosternchen nur eine Nummer oder ein Gesicht.

Bei einem Userdreh ist das aber anders, denn das Girl beschäftigt sich mit dir. Sie will dich kennenlernen und schauen ob die Chemie stimmt. Sie will dich als Drehpartner haben und wird sich mit dir treffen. Und dich kennenlernen. Und schon bist du mehr als nur ein Gesicht oder eine Nummer.

Besser ist aber noch, dass man Sex mit einem Pornostar haben kann. Die Frauen, die man meistens nur von den Free Pornoseiten kennt und sich seinen Schwanz darauf wichst. Auf einmal wird aus der Fantasie, selber mal dieses heiße Amateur-Luder zu ficken, Realität.

2. Du kannst kostenlosen Sex genießen

Ja, der Sex mit einem Pornostar ist kostenlos. Denn: Du arbeitest ja auch dafür, auch wenn Sex für dich auf den ersten Blick keine Arbeit darstellt. Für die Darstellerin ist es aber ihre Arbeit, denn es ist ihr Job sich beim Sex filmen zu lassen und diese Videos dann hochzuladen. Kostenloser Sex hört sich also in erster Linie gut an. Und eigentlich ist es das auch. Allerdings ist er nicht wirklich kostenlos, denn du bezahlst damit, dass das Video hochgeladen wird. Für viele Männer undenkbar, für einige ist das gar kein Problem. Wenn du zu den letzteren gehörst, dann ist alles im grünen Bereich – und du solltest versuchen ein Drehpartner einer Amateur-Pornodarstellerin zu werden.

Als User bekommst du bei einem Userdreh keine Gage. Das heißt, dass du nicht bezahlt wirst. Du wirst in Naturalien bezahlt, also mit dem Sex. Und dann auch noch mit einem attraktivem Pornostar, den nicht viele Männer so nah kommen können wie du. Es lohnt sich also gleich doppelt.

3. Ein unvergessliches Abenteuer

Glaub uns wenn wir dir sagen, dass es ein unvergessliches Abenteuer ist, Geschlechtsverkehr mit einer Pornodarstellerin zu haben. Es ist viel aufregender als sich mit Sexkontakten zum Sex zu treffen und sie zu ficken. Denn: Ein Pornostar ist nicht nur deutlich bekannter, sondern hat auch viel mehr Erfahrung. Außerdem ist es mal was anderes, dabei gefilmt zu werden – nicht von sich selber, sondern von einem Kameramann. Und es ist auch etwas ganz besonderes, wenn das Video dann Online kommt und man sieht sich selber in einem Porno.

Es gibt sehr viele Männer die davon träumen einmal ein Pornostar zu sein. Es ist bei den meisten Männern ein geheimer Wunsch. Außerdem hat man ein Wunschdenken an die Szene. Alles wäre so einfach und die Arbeit macht ja auch Spaß. Du kannst bei dem Abenteuer „Userdreh“ exklusiv an diesem Traum schnuppern und schauen, wie die Pornowelt wirklich ist.

4. Anregungen für das eigene Sexleben holen

Ja, in Pornos sieht der Sex manchmal echt spektakulär aus. Als wenn die Darsteller und Darstellerinnen alles können. Aber stimmt das wirklich? Und vor allem: Halten die Pornodarsteller wirklich so lange aus ohne abzuspritzen, wenn sie eine sexy Frau ficken? Wenn du bei einem Userdreh mitmachst, erfährst du Dinge, die nur Darsteller erfahren. Dein Wissenshorizont erweitert sich extrem – in Sachen Sex! Ein weiterer guter Grund, einmal einen Userdreh mit einer Amateur Pornodarstellerin mitzumachen und in die Welt der Pornos einzutauchen. Dieses Wissen kannst du mitnehmen und für dein eigenes privates Sexleben nutzen!