Safer-Sex: Sexdates ohne Kondom sind ein No-Go, oder?

Safer-Sex sollte bei jedem ganz oben stehen, besonders wenn es darum geht, Sex mit fremden Personen zu haben. Beim Sexdate zum Beispiel, oder beim Parkplatzsex ist es enorm wichtig, immer ein Kondom zu benutzen, auch wenn der Sex ohne Kondom deutlich geiler ist. Aber: Kaum jemand hat einen aktuellen AIDS-Test bei sich oder gar einen gemacht. Deswegen liebe Männer: Sexdates ohne Kondom sind ein No-Go!

Wer keine Kinder und keine Krankheiten bekommen möchte, sollte ein Kondom benutzen – dass dürften wir alle schon in der Grundschule gelernt haben. Denn ein Kondom schützt nicht nur vor ungewollter Schwangerschaft, sondern eben auch vor Krankheiten. Wir gehen natürlich erst einmal davon aus, dass die Sexpartner bzw. Sexpartnerinnen, mit denen wir uns zu einem Sexdate verabreden, gesund sind. Aber: Safety First! Die Sicherheit hat oberste Priorität und sollte, auch wenn der Sex ohne Kondom deutlich geiler ist, auch so angesehen und gehandhabt werden. Wir sagen: Ein Sexdate ohne ein Kondom ist ein No-Go. Beim Parkplatzsex zum Beispiel kennst du die Personen mit denen du Sex hast in der Regel nicht. Auch wenn du sie über ein Sexportal wie Parkplatzkartei kennengelernt hast, weißt du ja nichts über sie. Und du hast keine Bescheinigung darüber, ob sie gesund sind. Wir wissen selber: Sex mit Kondom ist nur halb so geil wie Sex ohne Kondom – aber deine Gesundheit sollte dir wichtiger sein als das Gefühl beim Sex.

Sex ohne Kondom: Bei fremden Sexkontakten niemals

Und was mache ich bei AO-Sexdates?

Wir von Sexportal-Vergleich.com wissen natürlich auch, dass es AO-Sexdates gibt, also Sexdates „alles ohne“. Bedeutet: Verzicht auf ein Kondom und somit auf den Schutz. Hierbei trägt man beim Sex natürlich kein Gummi. Allerdings hat man zu einem solchen Sexdate einen aktuellen AIDS-Test mitzunehmen – ohne den sollte gar nichts gehen. Auch wenn dir dein Gegenüber verspricht gesund zu sein, solltest du auf deinen Gesunden Menschenverstand hören und dir selber sagen: Dann verzichte ich lieber auf den Sex. Ist sinnvoller, als später eine Krankheit am Bein zu haben, die man gar nicht haben möchte und die man auch nicht haben müsste.

Es gibt zwar tausende andere Verhütungsmittel, aber die schützen nur vor der ungewollten Schwangerschaft. Wie zum Beispiel die Anti-Baby-Pille. Es gibt auch eine sogenannte „Spirale“, die der Frau eingeführt wird, oder das Kondom für die Frau – aber wie schon gesagt, schützen all diese Produkte, so toll sie auch sind, nur vor einer ungewollten Schwangerschaft. Vor Krankheiten schützt keines dieser Verhütungsmittel.

Bei einem Sexdate immer ein Kondom dabei haben - außer bei einem AO-Sexdate

Was nach dem Sex ohne Kondom tun?

Sex ohne Kondom – jetzt mal weg vom Thema Sexdate. Es gibt ja auch Menschen in einer Beziehung, die irgendwann das Gummi weglassen und den Schwanz nackt in die Muschi stecken. Doch was tut man eigentlich danach? Wenn der Mann in die Frau gespritzt hat und seinen Schwanz aus der Muschi holt, dann läuft meistens etwas vom Sperma raus, landet auf dem Bettlaken. Was kann man dagegen tun und sollte man wirklich was dagegen tun?

Die meisten Paare handhaben es – laut einer Umfrage – wirklich so, dass sie Taschentücher oder Zewa neben dem Bett oder im Nachttisch haben. So kann die Frau sich das Sperma, welches aus der Muschi läuft, einfach wegwischen. Dabei landet auch nichts auf dem Bettlaken. Es gibt Frauen, die das aber nicht machen wollen, sondern es einfach laufen lassen. Es ist Sperma, es trocknet schnell und eigentlich ist es auch nichts, vor dem man sich übermäßig ekeln muss. Zwar läuft das Sperma dann auf das Bettlaken, allerdings trocknet es auch. Verfährt man nach dieser Methode, hat man allerdings den Vorteil, dass man weiter Zärtlichkeiten austauschen, kuscheln und knutschen kann. Das Sperma trocknet – und da eh jeder sein Bettlaken öfter wechselt und wäscht, sollte das nicht das Problem sein.

Manche Frauen machen es aber auch kompliziert: Sie steigen recht schnell aus dem Bett und laufen auf die Toilette. Warum kompliziert? Weil wenn sie aufstehen, das Sperma sowieso aus der Scheide läuft, manchmal sogar noch das Bein der Dame herunter. Außerdem zerstört man dabei die romantische und zärtliche Zeit miteinander – wir reden hier immer noch von einem Paar. Zwar kann man sich danach wieder ins Bett legen, aber es vergeht ja auch ein wenig Zeit, bis die Dame auf der Toilette war, sich vielleicht noch mit einem Waschlappen die Muschi sauber gewischt und die Wichse vom Bein weggewischt hat…