Wie kann man mit Sex im Internet Geld verdienen?

Geld verdienen – für jeden ein wichtiges Thema, denn ohne Moos nichts los! Dieses Sprichwort kennen wir alle schon sehr lange und wir kennen mit Sicherheit auch die Zeiten, in denen das Geld knapp ist, in denen man nicht machen kann was man möchte. Selbst wenn man einen Job hat, kann das Geld manchmal knapp werden, denn alles wird teurer: Miete, Lebensmittel, Kleidung und alles andere auch. Gründe, weshalb viele sich fragen, ob und wie man im Internet mit Sex Geld verdienen kann.

Mit Sex Geld verdienen? Man möchte doch nicht gleich eine Prostituierte werden! Den Körper verkaufen. Sich zu einer Hure machen und sich für Sex bezahlen lassen. Es geht doch mit Sicherheit auch anders, oder? Ja klar! Es gibt viele Möglichkeiten, wie man mit Sex Geld verdienen kann. Aber: Pay-Sex ist natürlich ein wichtiges Thema in diesem Bereich, den man auch nicht unterschätzen sollte. Deswegen haben wir ihn natürlich mit aufgenommen, möchten dir aber noch ein paar andere Tipps geben, wie du mit Sex Geld verdienen kannst.

Mit Sex Geld verdienen: Camgirl werden

Mit Sex Geld verdienen: Werde heute noch CamgirlWer auf der Suche nach einer Möglichkeit ist, mit Sex Geld verdienen zu können ohne aber Sex haben zu müssen, für den ist das Thema „Camgirl werden“ ein besonders großes. Denn: Hier muss man keinen Sex mit fremden Leuten haben, man wird nicht zu einer Hure und man muss auch keine Angst haben mit fremden Leuten persönlich in Kontakt zu kommen. Dafür aber zeigt man sich vor einer Webcam, wo jeder einschalten kann, zeigt sich und seinen Körper – und bietet gerne mal eine geile Sexshow in privaten Chats. Das gute: Der Verdienst ist hier extrem hoch. Die Leute bezahlen bis zu 1,99 Euro pro Minute, von denen ihr natürlich etwas abbekommt. Man muss nämlich wissen, dass der Anbieter der Webcams einen Teil bekommt und du natürlich auch.

Der Vorteil hier ist, wenn du Camgirl werden möchtest, dass du nicht in den persönlichen Kontakt mit Menschen kommst, dich nicht anfassen lassen musst und natürlich auch keinen Sex hast. Du zeigst dich lediglich vor einer Sexcam, chattest mit den Usern und wirst dann in einen privaten Chat eingeladen, wo dann ein User mit dir alleine sein möchte – weil der die Show voll und ganz alleine genießen möchte. Du zeigst ihm dann eine geile Show, wie du es dir selbst besorgst, dir einen Dildo reinschiebst und so weiter.

Du solltest, wenn du als Camgirl Geld verdienen möchtest, natürlich Spaß an der ganzen Sache haben. Du solltest Spaß daran haben, dich zu zeigen und erotische Momente rüberzubringen. Du solltest auch Spaß daran haben, dass sich andere Männer auf dich und deine Show befriedigen. Dann kannst du als Camgirl eine ganze Menge Geld verdienen.

Als Hure mit Sex Geld verdienen

Verdiene als Hure Geld mit geilem SexMit richtigem Sex Geld zu verdienen, dieses Gewerbe ist schon so alt wie Metusalem. Sexuelle Dienstleistungen anzubieten ist nichts neues und wird täglich getan. In der heutigen Zeit, in denen viele Männer im Internet nach Damen schauen, musst du dazu nicht einmal in ein Bordell gehen. Denn: Du kannst ganz einfach als Hobbyhure Geld verdienen. Es gibt unzählige Portale, wie zum Beispiel Kaufmich.com, auf denen du völlig kostenlos Anzeigen schalten kannst – und dann von Männern angeschrieben wirst, die dir Geld für Sex anbieten.

Das gute, wenn du auf diesem Wege Geld verdienen möchtest, ist dass du dein eigener Herr bzw. deine eigene Frau bist. Heißt: Du legst selber die Preise fest, bestimmst selber deinen Stundenlohn, bestimmst selber was du anbietest und was nicht. Du wirst zu nichts gezwungen, hast keine festen Arbeitszeiten und kannst das alles nebenbei machen – auch neben deinem Studium. Es gibt viele Studentinnen, die sich neben ihrem Studium ein wenig Geld verdienen möchten und dabei auch nicht auf Sex verzichten müssen. Außerdem kannst du dir selber die Männer mit denen du dich zum Pay-Sex triffst, aussuchen.

Fakt ist aber auch, dass du eine gute Schauspielerin sein musst – selbst wenn der Sex mal wirklich schlecht ist, musst du ihn für den Mann gut wirken lassen. Du musst wissen was du tust, solltest beim Sex schon Erfahrung haben und selbstsicher sein. Und du solltest keine Angst davor haben, anonyme Dates auszumachen. Man muss sich dazu auch keine Extra Zimmer buchen, man kann als Hobbyhure ganz einfach auch in die eigene Wohnung einladen und sich dann dort zum Sex treffen. Du kannst dich von den Männern auch in ein Hotel einladen lassen.

Mit Sex Geld verdienen: Escort-Girls!

Hochpreisige Damen, die zum Essen ausgeführt werden und den Abend dann beim Sex ausklingen lassen nennt man Escorts. Diese Damen sind keine wirklichen Huren, weil sie nicht für den Sex bezahlt werden, sondern für die Zeit. Was viele gar nicht wissen: Escorts machen viel mehr als Huren, investieren richtig viel Zeit und sind gern gesehen. Meistens werden sie von Herren aus der oberen Schicht gebucht, um sie zum Beispiel zu einem Bankett oder einer anderen Veranstaltung mitzunehmen. Die Dame weiß sich natürlich für jeden Anlass zu kleiden, weiß wie man sich benimmt und hat eine so hohe Allgemeinbildung, dass sie bei jedem Thema mitsprechen kann.

Aber: Escorts bieten auch Sex an! Während viele Begleitdamen nach einem Abend schon nach Hause gehen, bleibt die Escort-Dame über Nacht und verwöhnt den Gastgeber natürlich auch. Sie hat mit ihm Sex – und genau deswegen passt das auch so gut in diesen Beitrag, wie man mit Sex einfach Geld verdienen kann. Wichtig bei Escort-Damen: Ein attraktives Aussehen, ein gepflegtes äußeres, eine sehr gute Allgemeinbildung, Selbstsicherheit und natürlich eine ordentliche Garderobe, damit man auch zu jedem Anlass gut gekleidet ist. Und man muss wissen, das man Sex haben wird. Wenn man mit all dem kein Problem hat, kann man als Escort sich einen sehr netten Verdienst verdienen.

Amateur-Pornos drehen: So verdienst du Geld mit Sex!

Amateur-Pornos bringen Geld: So kannst du Geld mit Sex im Internet verdienenAls letzten Punkt möchten wir hier die ganzen Amateure loben. Denn sie haben es geschafft mit Sex Geld zu verdienen. Wenn du kein Problem damit hast dich vor der Kamera auszuziehen und ficken zu lassen, dann kannst du auch Pornostar werden. Es gibt tausende von Portalen, auf denen du dann deine Videos hochladen und zum kauf anbieten kannst. Ein Teil geht natürlich an den Anbieter, der größere Teil gehört aber dir. Um alles andere kümmert sich meistens der Portalbetreiber: Technik, Abrechnung und so weiter. Du musst nur deine Videos drehen, schneiden und hochladen. Außerdem übernimmst du deine Vermarktung selber.

Aber: Wenn man damit kein Problem hat und alles mitmacht, dann kann man als Amateur-Pornostar sehr gutes Geld verdienen und sich ein Einkommen aufbauen, welches sich ständig steigern lässt. Das gute: Die Videos bleiben Online und sind nur für die Leute zu sehen, die deinen eigenen Porno auch gekauft haben. Selbst wenn du mal eine Zeit lang keine neuen Pornos drehst und zur Verfügung stellst, sind deine anderen Filmchen ja alle noch da und stehen zum Kauf bereit – und werden auch gekauft!