Wie lecke ich eine Frau? Tipps für den perfekten Cunnilingus!

Wie lecke eine Vagina richtig? Wichtige Tipps, wie du eine Frau richtig leckst!

Sex ist nicht immer gleich Sex. Es geht nicht immer nur um das typische Rein-Raus-Spiel. Es geht beim Sex vor allem auch darum, dass beide Sexpartner Spaß haben und auf ganzer Linie befriedigt werden. Der Oralsex zwischen Frau und Mann ist das perfekte Mittel, um den Sexpartner oder die Sexpartner zu verwöhnen. Doch wie leckt man eine Frau richtig? Der perfekte Cunnilingus ist nämlich abwechslungsreich und verwöhnt die Frau nicht nur, sondern bringt sie um den Verstand! Wir möchten dir wichtige Tipps geben, wie du eine Frau perfekt leckst!

Männer lieben es, wenn die Frau den Penis in den Mund nimmt und zum Blowjob ansetzt. Aber: Auch die Frauen lieben es, Oral verwöhnt zu werden. Doch leider sind nicht alle Männer dieser „Herausforderung“ gewachsen. Viele lecken die Muschi einer Frau nur, weil es dazu gehört. Dabei kann man beim sogenannten „Cunnilingus“ so viel Spaß haben – auch als Mann. Ist dir mal in den Sinn gekommen, dass du eine Frau mit dem lecken ihrer Vagina „steuern“ kannst? Du kannst mit deiner Zunge bestimmen ob sie zum Orgasmus kommt oder ob sie völlig durchdreht und um den Verstand kommt.

Mit unseren Tipps lernst du, wie du eine Frau perfekt leckst. Und außerdem lernst du, wie du eine Frau zum Orgasmus lecken kannst. Aber vor allem geben wir dir mit auf dem Weg, wie du es schaffst, dass die Frau völlig dahin schmilzt!

So leckst du eine Frau richtig – der perfekte Cunnilingus!

Einfach nur auf Tauchstation gehen und ohne Plan an der Muschi rumlecken war gestern. Ab heute bist du ein Meister des Oralsex! Ab heute bringst du jede Frau nur mit dem Einsatz deiner Zunge zum Orgasmus und alles zu tun, was du willst. Denn: Wer eine Frau ordentlich leckt und es ihr schon mit der Zunge richtig besorgt bzw. sie richtig geil macht, der kann auch wilden Sex erwarten! Je geiler die Frau, desto geiler der Sex!

Wir geben Tipps, wie du eine Frau richtig leckst!

Unsere Tipps zum lecken der Frau – so gehts richtig!

1. Sauberkeit ist das wichtigste!

Die Vorbereitung ist enorm wichtig! Also: Zähneputzen, Finger waschen und Fingernägel schneiden. Weil du beim lecken nicht nur deine Zunge, sondern auch deine Finger benutzen wirst, sollten die Fingernägel nicht zu lang sein. Du kannst deiner Sexpartnerin enorm weh tun und sie mit langen Fingernägeln auch zum bluten bringen. Und beim Oralsex geht es ums verwöhnen und nicht um schmerzen.

2. Höre auf die Frau wenn du ihr Fötzchen leckst

Ja, du solltest dich auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren: Auf das lecken selber und natürlich auf die Frau. Wenn eine Frau sagt (oder im besten Fall schreit!) „Ja, genau so!“ dann meint sie es auch so. Warum sonst sollte sie dir den Hinweis geben, dass du eine Stelle getroffen hast, die ihr richtig gut gefällt, ihr gut tut und sie wild macht? Einen anderen Grund, außer dass du dort weiter machen sollst, gibt es nicht. Aber nicht jede Frau gibt Laute von sich. Daher solltest du nicht nur zuhören, sondern auch genau darauf achten, wie sich die Frau bewegt.

Auf der anderen Seite ziehen Frauen oftmals ihr Becken leicht zurück wenn ihr eine Stelle nicht gefällt. Dann solltest du diese Stelle meiden und mit deiner Zunge nicht mehr berühren. Manch eine Frau packt dich auch am Kopf und schiebt diesen etwas weg – kämpfe nicht dagegen an, sondern lecke an einer anderen Stelle weiter.

So leckt man richtig! Tipp: Höre auf die Frau und achte auf ihre Bewegungen!

3. „Gefällt dir das?“ – Fragen ist nicht verboten

Ja, du bist der Typ der die Frau leckt. Und ja, du kannst auf die Signale der Frauen hören und achten. Aber: Es ist nicht verboten auch mal zu Fragen ob es der Frau gefällt. Viele Männer sind der Meinung, dass es ein Tabu ist, während dem Sex zu reden. Frauen aber lieben es, wenn der Mann sie fragt, ob es ihr gefällt. Denn es zeigt, dass du ihr etwas gutes tun möchtest. Und nein, du sollst nicht alle 5 Minuten eine Frage stellen. Du sollst auch nicht bei jeder neuen Stelle und jeder neuen Technik fragen ob es ihr gefällt. Das wäre viel zu viel und würde abturnen. Daher: Lieber nur einmal Fragen, dann aber der Antwort lauschen und weitermachen!

4. Es ist die Klitoris (der Kitzler) der sie geil macht

Über 99% der Frauen lieben es an der Klitoris geleckt zu werden. Hier ist die Frau besonders empfindlich, so dass du vorsichtig agieren musst. Übe nicht zu viel Druck aus, sondern gehe erstmal lieber etwas vorsichtiger an den Kitzler ran. Du kannst den Druck und die Intensität noch immer steigern und schauen wie weit gut gehen kannst. Wichtig an der Klitoris ist, dass das geile Gefühl schnell in Schmerz umschwenken kann. Das passiert meistens dann, wenn du deine Technik nicht variierst, sondern über einen Zeitraum nur das gleiche mit deiner Zunge machst.

5. Sei ein Allrounder – Nutze deine Hände und ihren Körper

Jede Frau liebt es vom Mann berührt zu werden. Die andere etwas härter, die andere lieber sanfter. Hier musst du ausloten, was deine Sexpartnerin mag und was nicht. Das bekommt man aber sehr schnell hin. Du willst die Frau richtig um den Verstand bringen? Dann sei multitaskingfähig und berühre die Frau an ihrem Körper. Streichle ihre Brüste, spiel an ihren Brustwarzen. Oder streichle mit deinen Fingern über die Schamlippen der Muschi. Du wirst sehen, du erreichst ein neues Level der Geilheit wenn du deine Finger gekonnt einsetzt.

Wenn du die Scheide leckst, kommt es nicht nur auf die Zunge, sondern auch auf deine Handarbeit an

6. Stecke deine Finger in die Muschi und fingere sie beim lecken

Du willst die Frau noch geiler machen? Dann steck der Frau doch mal einen Finger in die Vagina und fingere sie, während du sie leckst. Zugegeben, so einfach ist das nicht. Man kommt schon schnell aus dem Rhythmus. Aber: Wenn du alles richtig machst, wird die Frau noch geiler! Sie wird noch mehr dabei fühlen! Es muss auch nicht immer nur ein Finger sein, den du der Frau einführst, sondern gerne auch zwei oder drei – wenn die Frau es mag. Aber Achtung: Achte darauf dass sie feucht ist. Sollte sie dies nicht ausreichend sein, kannst du ihr Schmerz zufügen. Tipp: Spiele in diesem Fall mit deinen Fingern ein wenig an den Schamlippen und am Eingang der Vagina herum! Du wirst sehen wie schnell die Frau wieder feucht wird!

7. Auch das Poloch ist kein Tabu!

Du glaubst gar nicht wie viele Frauen es mögen wenn du sie an ihrem Arschloch streichelst und ein wenig Druck ausübst. Was im ersten Moment vielleicht eklig klingen mag, ist aber nichts anderes wie Analsex nur mit den Fingern. Oder auch kurz gesagt: Analfingern. Nur wenige Männer stehen darauf, Frauen aber umso mehr! Deshalb solltest du es mal ausprobieren wie die Frau darauf reagierst, wenn du mit deinen Fingern in Richtung Arschloch gehst, es streichelst und ein wenig Druck ausübst. Wenn du jetzt noch magst, kannst du auch einen feuchten Finger (am besten mit Vaginalsekret) in den Arsch schieben – aber nicht zu weit!

Die besten Tipps um richtig eine Frau zu lecken

Die oben stehenden Tipps werden dir helfen, eine Frau richtig zu lecken und und sie um den Verstand zu bringen. Aber damit nicht genug! Wir möchten dir nicht nur die Basic-Tipps geben, die man als Mann einfach drauf haben sollte, sondern gehen jetzt noch einen Schritt weiter und geben dir fortgeschrittene Tipps, die ein wenig ausführlicher werden. Aber: Wenn du diese drauf hast, wirst du eine Frau Oral verwöhnen wie sie es noch nie erlebt hat und wie sie es selbst noch nicht kannte. Es gibt nämlich einige Dinge von denen Frauen nur wenig Wissen. Mit diesem Wissen aus unseren folgenden Tipps bringst du die Frau durchs lecken in Rekordgeschwindigkeit zum ultimativen Orgasmus!

Nimm dir ordentlich Zeit und lecke sie lange!

Eine schnelle Nummer gibt es beim Oralsex nicht. Ja, die Frau kann schnell zum Orgasmus kommen wenn du sie leckst. Aber: Lass das! Nimm dir lieber Zeit und lecke sie lange und ausgiebig. Wenn du merkst, dass sie kurz vor dem Orgasmus ist, dann schalte einen Gang runter. Nimm die Zunge weg, lecke die Brustwarzen – und lass sie ein wenig zappeln. Eine Frau möchte eigentlich gar nicht in Rekordgeschwindigkeit zum Orgasmus kommen, sondern liebt es, wenn ihr Sexpartner sich Zeit nimmt und sie ausgiebig leckt. Für die Frau fühlt sich das Spiel zwischen Kitzler und Zunge nämlich besonders intensiv an. Gib ihr viel von diesem tollem Gefühl!

Nimm dir Zeit wenn du die Vagina deiner Sexpartnerin leckst und befriedige sie über einen langen Zeitraum

Lass sie nicht zum Orgasmus kommen und die Frau wird durchdrehen!

Ja, die Orgasmuskontrolle ist schon was feines. Wenn du merkst, dass deine Sexpartnerin kurz vor dem Orgasmus steht, solltest du einfach mal aufhören mit dem lecken. Wichtig dabei ist aber, den perfekten Zeitpunkt abzuwarten und treffen zu können. Dafür folgend ein paar Tipps:

  • Frauen versteifen kurz vor dem Orgasmus – achte auf ihren Körper
  • Einige Frauen geben auch heftigere Laute von sich wie das typische „Oh Gott“
  • Viele Frauen heben das Becken kurz vor dem Orgasmus an
  • So manch eine Frau packt dich vorher am Kopf oder an den Haaren um sicherzugehen dass du nicht aufhörst

Und genau dann ist es Zeit, die Zunge wieder einzufahren und sie erstmal nicht mehr weiter zu lecken. Keine Sorge: Du brauchst keine Pause von 10 Minuten machen. Es dauert nur wenige Sekunden bis die Frau wieder weiter vom Orgasmus weg ist als du denkst. Gehe einfach mal hoch, schau ihr tief in die Augen und küsse deine Sexpartnerin. Oder küsse ihren Körper. Und für die ganz bösen Jungs unter euch: Geh hoch zu ihr, schau ihr tief in die Augen, setze ein böses lächeln auf und sag: „Noch nicht. Ich bestimme wann du kommst“.

Wir versprechen dir: Das wird es richtig bringen. Beim ersten mal wird die Frau es noch geil finden. Aber wenn du diese Nummer mehrfach hintereinander durchziehst, wird sie irgendwann wild und fast durchdrehen weil sie endlich ihren Orgasmus haben willst – den du ihr natürlich nicht erlaubst!