Free Sex finden: Wie geht das überhaupt?

Dass viele Menschen im Internet nach „Free Sex“ oder ähnlichen Begriffen, Beispielsweise „kostenlose Sexkontakte“ oder ähnliches suchen – dass sollte jedem klar sein. Nicht umsonst gibt es so viele Portale, in denen sich One Night Stands, Seitensprünge und Affären finden lassen. Und auf der Suche nach solchen Seiten stolpert man immer wieder über viele tausende Werbeanzeigen, die ständig eins versprechen: „Free Sex“! Was heißt das genau? Ist das seriös? Und wo findet man wirklich kostenlosen Sex?

Free Sex – Ein Angebot, welches viele Menschen (egal ob Männer oder Frauen) gar nicht widerstehen können. Denn wenn man für Sex Geld ausgeben wollen würde, dann würde man einfach zu einer Hure gehen und mit ihr schnell Sex haben. Aber man möchte ja dann doch lieber jemanden, bei dem man nichts bezahlt. Aber es geht nicht nur einfach ums Geld, sondern auch darum, zu wissen, dass man nicht betrogen wird. Dass man der Frau auch einen Orgasmus bereiten kann und sie genau so viel Spaß hat am Sex wie man selbst auch.

Warum ist Free Sex besser als Paid-Sex?

Free Sex ist einfach was komplett anderes. Sehen wir mal vom Thema Geld komplett ab! Es geht nämlich darum, das beide beim ficken Spaß haben – und dass hat man nur, wenn es wirklich ein kostenloses Sexdate ist. Denn: Dann wollen beide den Sex und vor allem auch den Spaß dabei haben. Beide legen sich ins Zeug aber genießen auch den Moment und die Erotik. Geschlechtsverkehr ist halt eben anders, wenn beide ihn möchten und Spaß daran haben.

Ein Beispiel: Eine Hure, die Geld dafür verlangt, versucht natürlich so viele Kunden wie möglich „abzufertigen“, um mehr Geld zu verdienen. Sie schaut ständig auf die Uhr und versucht dich so schnell wie möglich zum Orgasmus zu bringen. Denn während man beim Free Sex danach immer noch die zweite Runde einleuten kann, geht das bei einer Hure nicht – es sei denn sie hat nach dir keinen Termin mehr und du hast noch genug Bargeld dabei. Nach dem abschießen ist Schluss: Anziehen und gehen. Schade!

Wo findet man heutzutage noch Free Sex?

Wir müssen an dieser Stelle kurz unterscheiden zwischen: Ich bezahle überhaupt nichts, ich bezahle für das Sexportal aber nicht für den Sex und ich bezahle für alles – auch dem Sex. Wir finden, dass Free Sex letzteres nicht mehr beinhaltet, den zweiten Punkt aber schon. Heißt: Man bezahlt für die Nutzung des Sexportals, aber nicht für den Sex. Dann wäre dieser immer noch kostenlos, schließlich bezahlt man ja nur für die Nutzung des Portals und dessen Service.

Ich bezahle überhaupt nichts

Um an komplett kostenlosen Sex zu kommen, kannst du auf der einen Seite Frauen außerhalb des Internets ansprechen und versuchen sie zu verführen oder dir komplett kostenlose Sexportale suchen. Solche gibt es aber fast gar nicht mehr, denn hinter solchen Plattformen stecken Firmen, die auch Mitarbeiter und laufende Kosten haben. Aber keine Angst: In der Regel sind die Anmeldungen in den Plattformen kostenlos und unverbindlich. Erst wenn du dich aktiv für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft entscheidest, fallen auch Kosten an. Aber: Es gibt nur wenige Sexportale, Beispielsweise Sexkontakt.com, wo du komplett umsonst auch andere Mitglieder anschreiben und so zum Free Sex kommen kannst.

Ich zahle nur für das Sexportal

So läuft es auch in der Regel! Wenn man ein gutes Sexportal gefunden hat, in dem auch viele andere Mitglieder vertreten und aktiv sind, kann man sich ruhig mal eine kostenpflichtige Mitgliedschaft gönnen. Nachdem du sie abgeschlossen hast, kannst du dann auch viel mehr Funktionen nutzen und auch zum Beispiel andere Mitglieder anschreiben. Nur wer mit anderen Mitgliedern kommuniziert, kommt auch zum Free Sex!

In Sexportalen gibt es keine Huren – nur Free Sex!

Bevor du jetzt denkst, dass du vielleicht auf Huren triffst, die es nur auf dein Geld abgesehen haben: Da können wir dich beruhigen! In Sexportalen gibt es keine Huren, sondern nur Frauen, die Free Sex suchen – so wie du! Und selbst wenn es Prostituierte gibt, dann sind diese gekennzeichnet, damit du von Anfang an weißt, dass diese Sex für Geld anbieten. Ansonsten sind alle Männer und Frauen, die sich in den Sexportalen rumtreiben auf das gleiche aus wie du: Hemmungslose One Night Stands, erotische Seitensprünge und andauernde Affären!