Miss Fundorado: Wer löst Micaela Schäfer ab und wird das neue Gesicht von Fundorado?

Jahrelang war Nacktschnecke Micaela Schäfer das Gesicht von Fundorado. Die Plattform, auf der man alle möglichen erotischen Inhalte findet, galt auch als einzige Plattform, auf der man erotische Videos von Micaela Schäfer sehen konnte. Außerdem nutzte sie Fundorado, um sich vor der Webcam zu zeigen und mit ihren Fans zu interagieren. Nun wird eine Nachfolgerin gewählt, denn Micaela Schäfer repräsentiert Fundorado nun nicht mehr.

Es gibt immer wieder Änderungen im Leben, so auch im Leben von Erotikmodel Micaela Schäfer, die seit einiger Zeit nicht mehr das Fundorado-Webegesicht ist. Stattdessen geht sie nun einige andere Wege und zum Beispiel auch bei Big7 in der Livecam zu bestaunen.

Fundorado geht derzeit auf die Suche nach einem neuen Werbegesicht und fragt dabei auch die eigenen Mitglieder, die auf der Plattform für Mädels abstimmen können. Insgesamt stehen 62 Mädels zur Auswahl. Dabei wird die Entscheidung nicht durch ein einziges Votum gefällt, sondern gibt es mehrere Phasen, aus denen dann hinterher die neue Markenbotschafterin hervorgeht.

Im FundoCasting stehen viele Camgirls und Pornogirls zum Voting bereit

FundoCasting 2022: Wer wird die neue Fundorado Markenbotschafterin?

Auf der Webseite von Fundorado findet man nicht nur alle Teilnehmerinnen vom „FundoCasting“, sondern kann sich auch die Bilder der Damen anschauen. Mit dabei sind unter anderem bekannte Namen wie „Hana Naomi“, „Lulu Love“, „Irina Cage“ und „Melina May“. Die gesamte Teilnehmerliste findest du hier.

Schnell sein lohnt sich, denn jeder Teilnehmer, der an der Abstimmung teilnimmt, bekommt 3 Tage Gratis-Zugang zu Fundorado. Dort lassen sich dann nicht nur die Profile der Damen aufrufen, sondern kannst du dort alle Funktionen nutzen, die Fundorado dir zur Verfügung stellt. Dazu gehört die Porno-Flatrate, die erotische Bildergallerie und auch die Livecams, die ebenfalls in der Flatrate enthalten sind. Nach Ablauf der 3 Tage wird dein Account automatisch gekündigt. Um eine Abofalle handelt es sich bei der bekannten Seite „Fundorado“ nicht.

Nach der aktuellen Abstimmung kommen die besten 20 Mädels mit den meisten Stimmen weiter. Anschließend wird die Top 3 ermittelt. Für die Amateur-Girls winken hier schon Verträge, die wichtig für ihre Karriere sein können. Die Gewinnerin des Fundorado-Castings gewinnt neben dem Vertrag als Markenbotschafterin von Fundorado außerdem ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro.