Sexcam mit PaySafeCard

Sexcams mit PaySafeCard bezahlen – geht sowas überhaupt? Ja, es gibt einige Anbieter die mittlerweile die PaySafeCard als Zahlungsmittel akzeptieren und es dir somit erlauben Camsex zu genießen und dabei vollkommen anonym zu bleiben. Welche Anbieter das sind und bei welchen Anbietern du das geilste Camsex Erlebnis haben kannst, zeigen wir dir hier!

Sexcam mit PaySafeCard bezahlen und anonymen Camsex genießen

Die PaySafeCard macht aus zwei Gründen sinn: Sie ist ein sicheres Zahlungsmittel und sie erlaubt die volle Anonymität. Das heißt, wenn du dir Sexcams anschauen möchtest, dann kannst du diese nicht nur anonym genießen, sondern bist auch noch auf der sicheren Seite was die Zahlung angeht. Du brauchst keine Bankdaten auf den Sexseiten anzugeben und bleibst somit Herr über deine Bankdaten und Kreditkartendaten. Aber es gibt noch einen Vorteil, den viele gar nicht beachten, der für uns dennoch extrem wichtig ist: Auf keinem Kontoauszug wird jemals ein Anbieter für Sexcams auftauchen – weil du nur die PaySafeCard kaufst und den Code auf der Camseite eingibst.

Sexcam mit PaySafeCard

Die Guthabenkarte von PaySafe ist mittlerweile an vielen Orten ein anerkanntes Zahlungsmittel – so auch im Internet. Auch die Erotikbranche hat sich darauf eingestellt und so gibt es einige Anbieter für Sexcams, die dich mit einer PaySafeCard bezahlen lassen. Letztlich ist es nur ein Vorteil für dich, denn der Betreiber der Camseiten verdient so nicht mehr aber auch nicht weniger Geld. Warum noch nicht alle seriösen Sexcam-Seiten die PaySafeCard als Zahlungsmittel akzeptieren, ist uns leider ein Rätsel.

Camgirls bieten dir Sexcams an, die du mit PaySafeCard bezahlen kannst

Bei diesen Anbietern kannst du Camsex mit PaySafeCard bezahlen

Wir kennen die Anbieter alle und wissen natürlich auch welcher Anbieter dir die Zahlung via PaySafeCard ermöglicht. Weil du scheinbar explizit danach suchst, zeigen wir dir auf dieser Seite auch nur Anbieter an, bei denen du mit der Guthabenkarte bezahlen kannst. Wir möchten dir schließlich genau das geben, was du suchst: Geilen Camsex mit Camgirls – und alles via PaySafeCard bezahlen!

Bei diesen Anbietern kannst du mit der PaySafeCard bezahlen

Das sind die Anbieter, die dir die Zahlung via PaySafeCard ermöglichen und die bei uns im Test sehr gut abgeschnitten haben. Das gute: Bei Anbietern wie MyDirtyHobby, Visit-X und Big7 zahlst du nicht nur einfach für die Cams, sondern auch für alle anderen Inhalte. Du lädst dein Online-Guthaben für deinen Account auf und kannst dieses dann benutzen für was du willst. Ob du lieber einen geilen Sexchat führst, dir die geilen Amateur Cams anschaust, oder ob du lieber die Amateur Pornos guckst: Es bleibt dir überlassen für was du dein Guthaben bei den Anbietern ausgibst.

Bei welchen Anbietern kann man die Sexcams mit PaySafeCard bezahlen

Camchat: PaySafeCard nutzen und erotisch chatten

Es gibt einige Sexchats im Internet, in denen man erotisch chatten kann. Eine solche Funktion bieten auch Amateurportale wie zum Beispiel Big7. Dort kannst du mit den Amateurgirls chatten und dich unterhalten. Egal ob Smalltalk, erotischer Chat oder einfach nur Komplimente: In diesen Chats ist alles möglich. Solche Sexportale bieten natürlich auch einige Vorteile: Du kannst zum Beispiel direkt in die Sexcam wechseln und dir das Amateur-Girl Live vor der Webcam ansehen, während ihr weiter chattet. So hast du ein Bild vor Augen, welches Live vom Camgirl kommt und dir auf den Bildschirm gestreamt wird.

Das besonders geile: Diese Amateur Chats sind frei von Fakes wie man sie aus vielen kostenlosen Sexchats und einigen Sexchats ohne Anmeldung kennt. Du schreibst ausschließlich mit echten Camgirls und echten Amateurinnen!

Camsex mit PaySafeCard bezahlen und anonym beim Camsex bleiben

PaySafeCards kaufen: Verkaufsstellen und Online

Früher waren die PaySafe-Guthabenkarten nur an einigen Verkaufsstellen wie Tankstellen oder Elektronik-Fachmärkten erhältlich. Heute kann man die Guthabenkarten auch Online kaufen und muss so keinen Schritt mehr vor die Tür machen um Camsex genießen zu können. Alles geht Online und in Sekundenschnelle. Wenn du zum Beispiel eine PaySafeCard Online kaufst und via SofortÜberweisung bezahlst, kannst du direkt loslegen mit dem Camchat – du bekommst den Code nämlich auch sofort.

So spart man sich den lästigen Gang zur Tankstelle, zum Supermarkt oder zu einem anderen Händler bei denen man die Wertkarten kaufen kann. Das ist nämlich besonders dann nervig, wenn man schön geil ist und das Guthaben schon wieder aufgebraucht wurde. Dann kauft man schnell eine neue Karte, bekommt den Code innerhalb weniger Sekunden angezeigt und kann sofort weitermachen – mit was auch immer.

Sicherheit und Anonymität sind die wichtigsten Dinge beim Camchat

Anonym bleiben und sicher bezahlen – Sexcams mit PaySafeCard

Wir möchten nochmal kurz auf die beiden wichtigsten Vorteile eingehen: Der Anonymität und der sicheren Zahlung via PaySafeCard. Gerade die Anonymität ist ein wichtiges Thema. Wer möchte schon, dass irgendjemand weiß dass man sich Sexcams im Internet anschaut und sich dabei vielleicht selbst befriedigt? Soll doch niemand von deinem Camchat mit den Camgirls wissen, oder? Aus diesem Grund sind die Guthabenkarten von PaySafe besonders gut geeignet: Du bleibst nämlich vollkommen anonym. Du musst dich zwar bei den Anbietern anmelden, das geht aber innerhalb von Sekunde und ohne persönliche Daten. Du brauchst lediglich eine E-Mail, ein Pseudonym und ein Passwort – und schon bist du Mitglied bei den jeweiligen Camportalen.

Deine Bankdaten musst du auch nicht rausgeben – dafür kaufst du ja eine PaySafeCard und bekommst einen 16-stelligen Code, den du auf der Erotikseite eingibst. Und schon wird dein Konto um den jeweiligen Betrag gefüllt bzw. aufgeladen. Du musst zur Einzahlung also weder Bankdaten noch Kreditkarten-Daten abgeben. Somit bleibst du völlig anonym und der Herr über deine Daten. Dazu kommt, dass niemand sehen kann für was du dein Geld ausgegeben hast: Auf keiner Abrechnung und auf keinem Kontoauszug wird jemals auftauchen, dass du in einem Sexportal aktiv warst, den Sexchat genutzt hast, Camsex gehabt hast oder dir Pornos angesehen hast. Prächtig, oder?

Sexcam und Sexchat mit PaySafeCard

Camsex mit PaySafeCard: Kein Abo, kein Vertrag!

Ein weiterer sehr wichtiger positiver Aspekt bei der Zahlung via PaySafe ist, dass du kein Abo eingehst. Es gibt zwar nur sehr wenige Cam-Anbieter bei denen man ein Abo abschließen kann (zum Beispiel Fundorado wegen der Sexcam Flatrate), aber dennoch gibt es sie. Das bleibt dir erspart. Da du deine Bankdaten oder Kreditkarten-Daten nicht abgibst, kann dir auch niemand Geld von deinem Konto oder deiner Kreditkarte abziehen.

Das heißt: Du bist auf der vollkommen sicheren Seite und kommst trotzdem in den Genuss der kostenpflichtigen erotischen Inhalte wie ein Camchat, Sexchat oder der beliebten Sexcam. Du zahlst immer nur dann ein, wenn du neues Guthaben brauchst und dein virtuelles Prepaid-Konto aufladen möchtest. Dann kaufst du dir eine PaySafeCard und zahlst das Geld von der PaySafeCard durch Eingabe des 16 stelligen Codes auf dein Sexcam-Konto ein – und kannst weiterhin geile Camgirls vor der Webcam genießen!