Günstiger Telefonsex ohne 0900 Nummer

Die kostengünstigsten Telefonsexanbieter im Vergleich

Wer beim Telefonsex nicht viel Geld ausgeben möchte, sucht nach günstigen Angeboten, bei denen man nicht die typischen Preise bezahlt. Aber gibt es den günstigen Telefonsex wirklich? Und wenn ja: Welche Anbieter sind die besten und bieten auch die beste Qualität und eine entsprechend große Auswahl an Girls?

BeiAnrufSex
Unsere Bewertung
 0/100 %
Ruf777
Unsere Bewertung
 0/100 %

Die günstigsten Telefonsex Anbieter im Vergleich - Auf einem Blick

Inhaltsverzeichnis

Telefonsex muss nicht immer teuer sein

Wer am Telefon Sex haben möchte, muss nicht immer tief in die Tasche greifen. Es gibt auch kostengünstigere Anbieter bei denen man bares Geld sparen kann

Günstig bedeutet nicht gleich billig

Nur weil einige Anbieter preiswerter sind als andere, heißt es nicht dass sie billig sind. Zwar kostet die Telefonerotik weniger, die Qualität ist aber ebenfalls hoch

24 Stunden erreichbar

Wie jeder seriöse Telefonsex-Anbieter sind auch die preisgünstigeren Anbieter immer erreichbar - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

In früheren Zeiten wurden viele Nutzer und Nutzerinnen vom Telefonsex noch regelrecht abgezockt. Dies hat seit geraumer Zeit ein Ende, denn die 0900 Nummern wurden eingeführt. Aber wusstest du, dass es auch Telefonsex ohne 0900 Nummer gibt, der dazu noch verdammt günstig ist?

Günstiger Telefonsex: Telefonerotik muss nicht immer teuer sein

Der Aberglaube, dass Telefonsex zwingend ein teures Vergnügen sein muss, ist unwahr. Der Grund für dieses Gerücht oder diese Ansicht ist, dass es mal eine Zeit gab, in der es statt der 0900-Nummer eine 0190er-Nummer gab. Über diese wurde auch Telefonsex angeboten. Allerdings waren die Preise früher enorm und es wurden unzählige Menschen um ihr Geld betrogen.

Mittlerweile sieht die Welt anders aus, denn die 0900 Nummern, die unter die Telefonmehrwertdienste fällt, werden laut Wikipedia direkt von der Bundesnetzagentur ausgegeben, wozu auch ein Firmensitz in Deutschland haben muss. Es kann sich also nicht mehr hinter ausländischen Firmen versteckt haben.

Doch nicht jede Telefonsexhotline hat auch eine 0900 Vorwahl. Einige der Anbieter haben Sexhotlines ohne eine solche Service Vorwahl, welche teuer werden kann. Und mit diesen Telefonerotik-Nummern kannst du bares Geld sparen!

Günstiger Telefonsex - Es muss nicht immer teuer sein

Besonders dann, wenn du von deinem Handy oder Smartphone anrufst. Denn solltest du mit deinem Mobilfunktarif bei einer 0900 Nummer anrufen, können die Kosten tatsächlich abweichen und mehr als 1,99 Euro pro Minute betragen. Daher eignen sich die Nummern für Telefonsex ohne 0900 bestens für den Handy-Telefonsex.

Deine Vorteile vom kostengünstigeren Telefonsex

Eigentlich liegen die Vorteile auf der Hand, die du durch den kostengünstigeren Telefonsex haben kannst. Wir zeigen dir die Vorteile und Nachteile trotzdem, da oftmals nur das Ersparnis als Vorteil genommen wird, statt auch auf die Vorteile vom Telefonsex zu sprechen zu kommen.

Vorteile

Nachteile

Auch wenn man sich für einen günstigeren Anbieter entscheidet, heißt dies nicht, dass man nicht anonym bleibt. Denn auch bei billigeren Anbietern wird der Datenschutz und die Diskretion groß geschrieben. Und sie sind ebenfalls rund um die Uhr erreichbar.

Du wirst vielleicht erkennen, dass sie den teureren Hotlines in nichts nachstehen und der deutlich niedrigere Preis nichts mit der Qualität zu tun hat. Günstiger bedeutet eben nicht gleich schlechter. Dafür hast du aber bei den Sexnummern ohne 0900 den Vorteil, dass du diese auch vom Handy aus anrufen kannst, ohne in eine teure Kostenfalle zu treten.

So preiswert kann man Telefonsex haben!

Wenn du dir die Preise der gängigen Telefonerotik-Seiten an, wirst du schnell feststellen, dass die meisten Anbieter im Durchschnitt einen Minutenpreis von rund 1,99 Euro haben. Das liegt daran, dass dies der maximal erlaubte Tarif für die Telefonmehrwertdienste ist. Bedeutet: Teurer kann es nicht werden. Außer du rufst über deinen Mobilfunktarif an.

Wie preiswert kann Telefonsex eigentlich sein?

Doch wie günstig kann die Telefonerotik eigentlich werden? Diese Frage lässt sich gar nicht so leicht beantworten, da wir weltweit alle unterschiedlichen Anbieter von Sex-Hotlines unter die Lupe nehmen müssten. Dies ist jedoch fast unmöglich.

Doch haben wir einige Anbieter gefunden, bei denen du wirklich günstig wegkommst. So gibt es zum Beispiel den Anbieter „Telefonsexnummern“, welcher zwar seinen Telefonsexdienst mit einer 0900-Nummer anbietet, dafür jedoch nu 0,49 Euro pro Minute veranschlagt. Günstiger geht es nach unserer Recherche nicht.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Preislich variieren die Anbieter für Sex am Telefon, was bedeutet, dass man keine pauschale Antwort geben kann. Allerdings hat die Bundesnetzagentur den Maximaltarif mit 1,99 Euro pro Minute gedeckelt.

Seriöse Anbieter für kostenfreien Telefonsex gibt es nicht. Es gibt zwar einige Seiten die damit werben, dass ihre Tele-Erotik umsonst sei, dies ist jedoch nicht der Fall und oftmals kommt es im Nachhinein zu bösen Überraschungen auf der Telefonrechnung.

Anders als bei den meisten Online-Erotikdiensten wird die Telefon-Erotik über deine Telefonrechnung oder deine Mobilfunkrechnung bezahlt.

Das Mindestalter um bei einer Sex-Hotline anrufen zu können beträgt 18 Jahre.

Über den Autor

Theresa

Ressorts: Telefonsex
Immer gute Laune und Spaß bei der Arbeit - dass ist unsere Theresa. Sie ist Spezialistin für Telefonsex, kennt jeden Anbieter und weiß wo man die heißeste Hotline findet.