Spankingkontakte

Das Internet bietet viele verschiedene Communitys und somit jedem eine Anlaufstelle – egal für was! Auch besondere sexuelle Wünsche, Beispielsweise für Spanking Kontakte, haben im Internet einen festen Platz. Es gibt viele Sex-Portale in denen du nicht nur einfach Sexkontakte finden kannst, sondern Kontakte, die auf Spanking und BDSM stehen. In diesen Portalen und Communitys findest du gleichgesinnte, die genau wie du neue Spanking Kontakte finden möchten, um diese Vorliebe auszuleben.


Lustagenten

„Spankingkontakte anschreiben und sich verabreden!“

Zum Lustagenten Test

  • Über 4 Millionen registrierte Mitglieder
  • Sehr hohe Erfolgschancen
  • Kostenlose Anmeldung

Sexkontakt.com

„Anschreiben, treffen, spanken!“

Zum Sexkontakt.com Test

  • Über 3 Millionen registrierte Mitglieder
  • Kostenlose Anmeldung
  • Kostenlose Nachrichten versenden

YooFlirt

„Dominant und Devot in einem Portal!“

Zum YooFlirt Test

  • Riesige Flirt- & Sex-Community
  • Günstige & Faire Preise
  • Flirten, Sexkontakte & Camchat

Du willst mehr Sexportale für Sexkontakte kennenlernen? Kein Problem! Wir haben viele weitere Plattformen getestet und bewertet, damit deine Auswahl noch größer ist und deine Erfolgschancen ins unendliche steigen!

Jetzt alle Sexkontakt-Portale kennenlernen!


Finde Online geile Spankingkontakte

So leicht kannst du Spankingkontakte im Internet findenWir als großes Vergleichsportal von Sexportalen und Sexseiten kennen nicht nur die Plattformen für allgemeine Sexkontakte, sondern auch für bestimmte Vorlieben. So können wir dir zum Beispiel verraten wo du echte Spanking Kontakte kennenlernen kannst, die auf der gleichen Suche sind wie du: Andere Menschen mit der gleichen Vorliebe und den gleichen sexuellen Fantasien, die ausgelebt werden möchten. Leider gibt es so viele Portale – auch für BDSM und Spanking – dass kaum einer mehr den Überblick behält und wissen kann wo es sich lohnt sich anzumelden und Zeit zu investieren. Hier kommen wir ins Spiel, schließlich haben wir nicht nur Portale getestet, sondern auch bewertet und Erfahrungen gemacht, die wir gerne mit dir teilen möchten.

Wir stellen dir hier Plattformen für deine Vorliebe vor und geben dir weitere Informationen an die Hand, die für dich ausschlaggebend sind: Anzahl der aktiven Mitglieder, Erfolgschancen, Verteilung Männer zu Frauen, Funktionen, Features, Preise und vieles mehr. So kannst du dir nicht nur einen ersten Überblick über die Szene im Internet machen, sondern dich auch recht schnell für eines der Plattformen entscheiden. Selbstverständlich ist es auch möglich dass du dich für mehrere Entscheidest und in mehr als nur einer BDSM- & Fetisch-Community dein Glück versuchst, neue Spankingkontakte zu finden.

Lerne neue Spanking Kontakte kennenDass schöne ist, dass Online wirklich jeder, der die gleichen Vorlieben und sexuellen Interessen hat, auch dazu steht. Außerhalb des Internets sind solche sexuellen Vorlieben eher verschwiegen und kaum jemand spricht drüber, weil es nicht so angenommen wird, wie andere Dinge im Leben. Online ist man aber unter gleichgesinnten und anonym, so dass man ruhig zu seinen Vorlieben, Wünschen und Interessen stehen kann. So kannst du innerhalb der BDSM-Communitys andere Menschen anschreiben und dir sicher sein, dass du auch wirklich mit anderen Spankingkontakten schreibst.

Vorteile von Spanking Kontakten im Internet

Fetischpartner und SpankingkontakteEs ist aber nicht nur so, dass du eben genau diese Kontakte finden kannst, die gleiche sexuellen Interessen am Spanking und BDSM haben wie du, sondern hast du noch viele weitere Vorteile, die wir dir natürlich nicht vorenthalten möchten. Fakt ist, dass du im Internet viel schneller zu Spanking Kontakten kommen kannst, weil du hier niemanden erst suchen musst der diesen Sex auch mag. So kannst du viele Mitglieder anschreiben ohne wertvolle Zeit zu verlieren. Gehen wir mal davon aus, dass du außerhalb des Internets alle 5 Minuten jemanden ansprechen könntest, von dem du wüsstest dass er den Spanking-Sex auch mag. Im Internet schaffst du, wenn du in den Sexportalen deinen Nachrichten an andere Spanking-Kontakte schreibst, innerhalb von 5 Minuten deutlich mehr Kontakte „anzusprechen“. 3-4 neue Kontakte alle 5 Minuten sind so möglich!

Vorteile auf einem Blick:

  • Du lernst deutlich schneller neue Spanking Kontakte kennen
  • Deine Erfolgschancen sind deutlich größer
  • Einfach, schnell und Sicher!
  • Spontane Treffen zum gemeinsamen „spanken“ – wenn du möchtest

Über die Suchfunktionen der Spanking-Portale kannst du Mitglieder finden – auch direkt aus deiner Umgebung! Die Umkreissuche ermöglicht es dir, deine Postleitzahl einzugeben und innerhalb eines bestimmten Radius auf die Suche zu gehen. Angezeigt werden dir in den Suchergebnissen nur Mitglieder, die aus deiner Nähe kommen und zeitgleich mit dir Online sind. Heißt: Du kannst sie nicht nur anschreiben, sondern auch recht flott eine Antwort erwarten, schließlich freut sich doch jeder der eine Nachricht erhält von einen gleichgesinnten.

Mehr als Sex: Spanking Kontakte für BDSM-FetischNeben der schnellen Antwort kann es natürlich auch sein, dass du dich sehr schnell zu einem gemeinsamen Treffen verabreden wirst. Jeder der Online ist, sucht auch nach Spanking-Treffen und möchte sich verabreden. Wieso also nicht spontan sein und sich zum gemeinsamen Spanken verabreden? So schnell kann es gehen: Einloggen, die Suchfunktion nutzen, Profile anschauen und die anschreiben, die einem zusagen – und ab gehts!

Auch deine Erfolgschancen sind in Spanking-Portalen deutlich größer als wenn du dich „Offline“ auf die Suche machst. Natürlich gibt es in vielen Städten dominante und devote Frauen sowie Männer, doch die muss man erst einmal finden. Selbstverständlich kann man auch die örtlichen Lokale abklappern oder sogenannte Swinger-Clubs, in denen das Spanking auch nicht selten praktiziert wird, doch mehr Erfolg hat man den neusten Studien zufolge im Internet. Immer mehr Menschen suchen im Internet nach echten Sexkontakten – egal ob allgemein oder nicht. Der Grund dafür ist einfach: Niemand muss vor die Tür, man kommt viel leichter mit anderen Menschen in Kontakt, hat eine viel größere Reichweite und die Anzahl an möglichen neuen Spankingkontakten ist auch deutlich größer.

Spanking Kontakte: BDSM-Chat, Sexdates & mehr

Wer Spanking Kontakte sucht, der ist auf der Suche nach Sextreffen und mehr. Gerade wenn es ums Spanking geht, steht nicht immer nur der Sex im Vordergrund, sondern die komplette Session. Eine Sessions besteht bei Spanking Kontakten nicht nur aus Sex, der oftmals nur kurz zum Schluss kommt. Es geht ums fesseln, schlagen und die Unterdrückung. Es ist also weitaus komplexer als nur das Treffen und miteinander ficken. Wer sich fürs Spanking und auch fürs Bondage interessiert, für den kommen Foren und BDSM Chats in Frage, in denen man sich erstmals informieren kann. Wer nur den harten Sex sucht und dabei eine Frau schlagen möchte, der sollte dann doch lieber allgemeine Sexportale aufsuchen und entsprechend nach Frauen oder Männern suchen, die dabei geschlagen und härter angefasst werden möchten.

Doch wie lernt man eigentlich Spanking Kontakte kennen? Was passiert bei den ersten Verabredungen? Im Endeffekt ist es ganz einfach: Wenn man sich in BDSM-Sexportalen anmeldet, hat man die Chance gleichgesinnte Leute kennenlernen zu können. Man schreibt nicht automatisch erotisch und tauscht Bilder aus, sondern kommt es viel öfters zu einem entspannten Sexchat oder zu einem Smalltalk. In der Regel unterhält man sich über das eine Thema: Das Spanking. Man tauscht sich über Erfahrungen aus, gibt vielleicht Tipps und Tricks und bekommt vielleicht das ein oder andere Zubehör empfohlen.

Spanking Kontakte gibt es in ganz Deutschland

Egal wo man wohnt und woher man kommt: Spanking Kontakte gibt es in ganz Deutschland. Es sind nicht immer nur die Großstädte wie Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München, Köln und Frankfurt in denen man Spanking Kontakte kennenlernen kann. Es sind auch in vielen kleineren Orten, wie zum Beispiel Bremen, Leipzig, Wuppertal, Bonn und Kassel in denen es Fetischfreunde gibt, die aufs Spanking und Bondage stehen.

In den Spanking-Communitys kannst du dir übrigens Kontakte aus deiner Umgebung anzeigen lassen – einfach indem du die Suchfunktionen benutzt und deinen Wohnort eingibst. Entweder findest du – je nach Größe deines Wohnorts – direkt in deiner Stadt die Spanking Kontakte, oder in einer der umliegenden Städte. Du glaubst dass es in deiner Umgebung keine Spanking Kontakte gibt, die die gleiche Vorliebe wie du teilen? Wir behaupten das Gegenteil. Es ist leider noch immer so, dass man über dieses Thema nicht offen spricht. Man steht leider nicht zu dieser Vorliebe, weil viele andere Menschen damit nichts anfangen können.

Sadomaso, Bondage, Spanking – alles liegt dicht beieinander

Wenn wir über Spanking Kontakte schreiben und entsprechende Tipps für Sexportale geben, heißt das im Umkehrschluss auch, dass in diesen Portalen auch andere Vorlieben gefunden werden können, die ähnlicher Natur sind. Es ist so, dass Themen wie Spanking, Bondage, Sadomaso, Femdom, Dominas und Sklaven in einem Bereich sind – praktisch in eine Schublade gesteckt werden. Auch wenn Spanking und Bondage nicht das gleiche sind, so haben sie sehr viel miteinander zu tun. Nicht umsonst lassen sich die meisten Frauen und Männer, die sich gerne auspeitschen und schlagen lassen, gerne fesseln und bewegungsunfähig machen.

Und dazu gehört nunmal auch das Thema Dominas und Sklaven: Wer eine Domina oder eine devote Sie sucht, ist in den Fetischportalen natürlich genauso gut aufgehoben wie alle anderen. Auch Frauen die einen dominanten Mann oder einen Sklaven suchen, sind bestens dort bestens aufgehoben und finden dort passende Sexkontakte.

Kosten von Sexportalen

Wir wissen natürlich dass die meisten Menschen gerne anonym bleiben möchten, kein Geld ausgeben wollen und auch eine Registrierung für viele schon ein Hindernis darstellt. Aber: Sexkontakte ohne Anmeldung findet man in der heutigen Zeit nicht mehr, anonym bleibt man trotzdem. In den von uns vorgestellten Plattformen wird kein Klarname abgefragt, weil er auch nicht benötigt wird. Das einzige was für die Registrierung wichtig ist, ist eine E-Mail Adresse, ein Pseudonym und ein Passwort. Schon steht das eigene Profil und du kannst dich auf die Suche nach Spanking-Kontakten machen.

Lack und Leder gehört beim Spanking dazu!Aber da bleibt noch das „Kostenlos“ übrig. Wusstest du eigentlich wie viel Arbeit, Technik und Zeit hinter solchen Sexportalen steckt? Wenn nicht, dann solltest du mal darüber nachdenken: Es muss jemanden geben der auf Support-Anfragen reagiert, jemanden der Profile kontrolliert und Fakes rauswirft, jemanden der das ganze Programmiert und jemanden der für das Layout der Seite zuständig ist. Dahinter steckt also meistens ein ganzes Team, welches nicht gerade wenig Arbeit hat. Auch die Technik ist teuer – und niemand möchte auf dem Geld sitzenbleiben. Also hat man, und dass nicht nur im BDSM- & Spanking-Bereich, einen Premium-Account angeboten. Mit diesem werden dir zusätzliche Funktionen freigeschaltet, die nützlich sind, sofern man selber aktiv auf die Suche gehen möchte. Zudem sind deine Erfolgschancen deutlich größer, da du verifiziert bist, was so viel bedeutet, dass der Portalbetreiber garantiert, dass du kein Fake-Profil bist. Andere Mitglieder werden auf dich aufmerksam und schenken dir mehr Vertrauen als einem Profil, welches nicht verifiziert ist.

Durchschnittlich gesehen kostet ein solcher Premium-Account rund 20 Euro im Monat. 20 Euro, die man gut und gerne investieren kann, wenn man aktiv auf die Suche nach Spankingkontakten gehen möchte und seine eigenen Erfolgschancen steigern möchte – was sich lohnt! Übrigens: Die Preise für diese Premium-Accounts erfahrt ihr auch in unseren Testberichten! So weißt du schon vorher, ob es sich lohnt oder nicht. Es gibt aber auch Portale wie SMKontakt.com, welche schon viele kostenlose Funktionen zur Verfügung stellen, Beispielsweise das schreiben von Nachrichten in begrenzter Form.