WhatsApp Sex Kontakte

Kleinanzeigen für WhatsApp Sex Kontakte

Bist du auf der Suche nach Kontakt zu Frauen, mit denen du WhatsApp Sex haben kannst? Sexting via WhatsApp ist beliebt – allerdings brauchst du einen Partner oder eine Partnerin dafür. Wir möchten dir zeigen, wo du Kleinanzeigen und Kontakte für erotische Nachrichten via Messenger finden kannst.

SextingTreff
Unsere Bewertung
 0/100 %
WhatssexTreff
Unsere Bewertung
 0/100 %
WhatssexDate
Unsere Bewertung
 0/100 %

Die besten WhatsApp Sexseiten - Auf einem Blick

Inhaltsverzeichnis

WhatsApp ist der beliebteste Messenger

Der Smartphone Messenger "WhatsApp" ist der beliebteste Messenger-Dienst und noch vor Telegram, KiK und WeChat

Bildertausch und Videotausch

Beim WhatsApp Sex geht es primär um den Tausch von erotischen und sexuellen Bilder sowie Videos

Sextreffen via WhatsApp möglich

Die WhatsApp-Sexkontakte suchen aber nicht nur das Sexting. Einige der Männer und Frauen wollen sich per Messengerdienst auch zum poppen verabreden

WhatsApp-Sex ist vielseitig und muss nicht immer bedeuten, dass man sich im Messenger ausschließlich geile Nachrichten, Fotos und Videos zuschickt. Es gibt auch viele Männer und Frauen, die in den Sextingportalen nach erotischen Abenteuern suchen - sofern man sich beim Sexting versteht und sexuell attraktiv findet.

Was ist WhatsApp Sex eigentlich genau?

Eine genaue Definition vom WhatsApp Sex gibt es nicht wirklich. Der Begriff wurde durch das Internet geprägt und beschreibt im eigentlichen Sinne nur das Sexting via WhatsApp. Aber: Immer mehr Männer und Frauen wollen es nicht beim Sexting belassen und versuchen über den Messenger Dienst, der mittlerweile zu Facebook gehört, richtige Sextreffen zu finden. Wieso sollte die Erotik ausschließlich im Smartphone-Messenger bleiben?

Du kannst also nicht nur Sextingkontakte finden, sondern auch Sexkontakte – mit denen du dich dann verabredest und ein erotisches Abenteuer erlebst. Doch Vorsicht: Nicht alle Frauen oder Männer, die in den Sexting-Portalen ihre WhatsApp-Nummer rausrücken, suchen ein Sexdate.

Es gilt daher: Lernt euch über den Messenger erstmal kennen, tauscht das ein oder andere erotische Foto und macht euch erstmal via Textnachrichten und Sprachnachrichten heiß aufeinander. Dann kann es auch mit dem Sexdate klappen!

Was genau ist WhatsApp Sex? Wie wird es definiert?

Warum du auf WhatsApp Sexportale setzen solltest

Sexportale stehen hoch im Kurs, denn sie bieten viele Vorteile. Doch gilt das auch für WhatsApp Sexportale? Aus eigener Erfahrung können wir sagen: Ja, die Plattformen sind sehr zu empfehlen. Denn in ihnen lernst du Personen kennen, die auch gerne Sex über WhatsApp haben wollen. Und dass auf verschiedenen Wegen!

Warum man WhatsApp Sexportale nutzen sollte

Die WhatsApp Erotik-Communitys bieten dir zum Beispiel eine Suchfunktion, mit der du gezielt nach Kontakten suchen kannst. Mittels Filter kannst du dann diese Suchergebnisse weiter einschränken um den perfekt passenden Partner oder die perfekt passende Partnerin zu finden.

Denn nicht alle Mitglieder sind gleich oder suchen das gleiche. Es gibt einige Damen und Herren, die lieber erotische Sprachnachrichten tauschen, während andere lieber auf die Videotelefonie stehen und Telefonsex via WhatsApp genießen wollen. Dabei nutzen sie gleichzeitig die Video-Funktion, um sich Live vor der Cam sehen zu können.

Andere Mitglieder hingegen suchen ausschließlich den Tausch von privaten Bildern und Videos. Sie lehnen die Videotelefonie und die Sprachnachrichten ab. Neben den Fotos und Videos tauschen sie noch erotische Textnachrichten über den Messenger aus.

Diese Vorteile genießen WhatsApp-Communitys

In den Communitys kann es heiß hergehen und ziemlich versaut werden. Doch welche Vorteile bieten die Plattformen genau? Diese wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten, ebenso wie die Nachteile dieser WhatsApp Sexseiten.

Vorteile

Nachteile

Seriöse Plattformen bieten eine kostenlose Anmeldung, die aber nötig ist um Teil der Community zu werden. Die Community ist dann aber immer erreichbar und kann 24 Stunden, rund um die Uhr genutzt werden.

Bei unserer Recherche haben wir festgestellt, dass sich in den Kontaktanzeigen (öfters auch als Sexanzeigen bezeichnet) viele professionelle Angebote finden. Sprich: Zwischen den Anzeigen haben sich auch viele Fickanzeigen von Huren, Hobbyhuren und hochpreisigen Escort Girls geschlichen. Diese werden leider nur sehr langsam vom System erkannt. Dazu kommt, dass es immer mal wieder Fake-Profile gibt, die angeblich auf der Suche nach Sex Nummern für WhatsApp sind, dabei aber lediglich Handynummern versuchen zu erschleichen, die sie dann verkaufen können.

Und dies ist mittlerweile ein recht großes Problem. Denn WhatsApp funktioniert nur mit den Handynummern. Und diese werden gerne von Agenturen oder Betrügern genutzt, um dir Werbe SMS oder Phishing SMS zukommen zu lassen.

Diese Phishing SMS sollen dich auf eine Seite locken, auf der du dich dann einloggen sollst. Auf diese Art und Weise werden Zugangsdaten geklaut, mit denen die Betrüger dann auf große Beutejagd gehen – auf deine Kosten.

Die Verbraucherzentrale warnte bereits schon häufiger vor dieser Betrugsmasche und empfiehlt, die eigene Handynummer nur in seltenen Fällen anzugeben.

Vorsicht vor Betrug mit WhatsApp Sexnummern

Schaut man sich Webseiten wie „Sextingarea“ an, merkt man schnell wie viele professionelle Angebote in den Erotikanzeigen zu finden sind und wie mit den Daten der User umgegangen wird. Die WhatsApp Sexnummern werden hier nämlich öffentlich bekannt gegeben, was ein wahres El Dorado für Betrüger und Spammer ist. Unser Tipp: Gib nicht blind deine Handynummer auf irgendwelchen Webseiten ein, nur weil sie in Großbuchstaben mit WhatsApp Fickkontakten werben!

So gelangst du sicher an WhatsApp Sexnummern

Ohne eine Mobilfunknummer geht bei WhatsApp gar nichts. Und die Sexnummern von irgendwelchen dubiosen Seiten zu nutzen, kann mit einer teuren Rechnung enden. Doch wie bekommt man WhatsApp Sexnummern von echten Frauen oder Männern? Ganz einfach: Über die richtigen Communitys – und dann auch nur im Chat.

Erotikkontakte, die gleichgesinnte Menschen suchen, schreiben ihre eigene Handynummer nicht öffentlich ins Internet. Dort könnte sie jeder finden, sehen und speichern. Auch Nachbarn, Familienangehörige und Freunde. Private Sexkontakte hingegen mögen dies gar nicht und wollen lieber diskrete virtuelle Abenteuer.

So gelangst du Sicher an WhatsApp Sex Nummern

Dabei setzen sie auf eine sehr einfache Taktik: In den WhatsApp Sex Communitys veröffentlichen sie ihre Nummer nicht für alle sichtbar, sondern halten sie solange zurück, bis sie sich sicher sind, mit einer echten Person zu schreiben.

Sie schreiben und chatten mit anderen Fickkontakten, lernen sich erstmal kennen und tauschen dann ihre Nummer um in WhatsApp weiterschreiben zu können. Es gilt also für dich, Geduld zu haben, bis eine Frau oder ein Mann der Meinung ist, dass die Chemie zwischen euch stimmt und der WhatsApp-Kontakt ausgebaut werden könnte.

Wer aber keine Geduld hat, ständig nach der Erotiknummer fragt, nervig ist und vielleicht sogar ausfallend wird, wird kein Erfolg haben. Dies gilt aber nicht nur bei WhatsApp-Sexkontakten, sondern bei allen erotischen Kontakten die man im Internet kennenlernen kann.

WhatsApp Sextreffen nur in seltenen Fällen

Es klingt verlockend und eigentlich auch logisch: Wer über den Smartphone-Messenger Sex hatte, kann sich auch gleich zu einem Sextreffen verabreden. Das mag auch so erstmal logisch klingen, doch die schlechte Nachricht ist, dass es nur in den seltensten Fällen zu einem WhatsApp Sextreffen kommt.

Der Grund dafür ist schnell erklärt: Während das Sexting (schreiben erotischer und sexueller Nachrichten), schnell von der Hand geht und trotz der Herausgabe der Handynummer noch recht anonym ist, ist ein Sextreffen noch eine ganz andere Hausnummer und für viele Frauen eine Hürde, die man nur in seltenen Fällen überschreiten wird.

Mit jemanden fremden virtuellen Sex zu haben, ist etwas anderes wie die Beine zu spreizen und mit einem fremden Mann in die Kiste zu springen. Für dich bedeutet dass, ein Nein zu akzeptieren und nicht auf ein Sexdate zu pochen.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Nein. Für die Nutzung von WhatsApp wird eine Handynummer vorausgesetzt, ebenso wie es die Handynummer braucht, um einen neuen Kontakt hinzuzufügen.

Die Sicherheit wird durch verschiedene Faktoren bestimmt, unter anderem dadurch, welche Fotos und Videos du teilst. Du solltest dir immer im klaren darüber sein, dass sich Menschen im Internet als jemand anders ausgeben können. Dementsprechend solltest du dieser Person vertrauen. Blind jemanden Nacktfotos oder Sexvideos zu senden, kann in einer großen Katastrophe enden.

Wir empfehlen daher immer, sich erst mit den Menschen zu unterhalten und auch die Reaktionen zu deuten. Jemand, der die ganze Zeit nur Bilder empfangen möchte, aber keine eigenen Sexfotos sendet, solltest du lieber ignorieren, blockieren oder komplett llöschen.

Ja. Inzwischen hat WhatsApp eine solche Funktion in die Smartphone Apps eingebaut und zur Verfügung gestellt. Die versendeten Bilder und Videos werden dann automatisch gelöscht, sobald sie einmal vom Empfänger oder von der Empfängerin angesehen/geöffnet wurden. Diese Funktion steht auf beiden Systemen (iOS oder Android) zur Verfügung.

Über den Autor

Alexander

Ressorts: Sexkontakte, Sexportale
Mein Name ist Alexander, ich bin schon länger Teil der sexportal-vergleich.com-Redaktion und bin Experte für Sexportale und Sexdating im Internet. Ich kenne nicht nur die seriösen Plattformen, sondern erkenne auch Betrugs-Seiten sehr schnell!